Aktuelles zum Zeitgeschehen

Lieber Besucher,

ich hoffe, du bist gesund und in deiner inneren Harmonie in dieser Sturmzeit. Während mehr und mehr dunkle Aspekte einer endenden Ära ans Licht kommen, ist die innere Gelassenheit und Beobachterposition so wichtig wie nie zuvor.

Am Anfang der „Corona-Krise“ sprach ich von einer beginnenden, nie dagewesenen Welle des Aufwachens. Nicht nur, doch in besonderer Weise ist durch die Freiheit-Demos in Berlin dies nun weltlich manifestiert. Die dabei sich zeigende Energie ist naturgemäß nicht immer nur harmonisch. Das hat verschiedene Gründe und im Kern frage ich meist nur noch: Geht es um das Ego oder um die Herzenergie? Und was wissen wir wirklich über das Geschehen? Diese Fragen müssen sich meiner Überzeugung nach nicht nur Mainstream-Anhänger gefallen lassen.
Aus einigen Gesprächen in jüngster Zeit konnte ich erkennen, dass es nur selten wirklich um das Thema auf der Bühne geht – sei es z.B. Corona, Rechtsbankrott, Kriminalität oder das Wettergeschehen.
Unter den Schichten dieser Themen geht es um das wirklich Wichtige. Was auf der Meta-Ebene geschieht ist viel relevanter, und dort geht es oft um emotionale Themen wie Verunsicherung, Ziellosigkeit, Angst. Dies wird von instrumentalisierten Institutionen angefeuert, um den Wandel zu behindern. Um zu Qualitäten wie Ur-Vertrauen, Liebe und Dankbarkeit zu gelangen, ist also ein Verzicht auf dieses (Des-)Informationsgift notwendig und auch das erkennen Tag für Tag mehr Menschen.

Damit kann die eigentliche Arbeit auch erst beginnen: Das Prüfen vorhandener Identifkationen. Sich von der Identifikation mit äußeren Projektionsflächen und ihren Themen abzulösen, um innere Themen zu bearbeiten, ist einer der energetischen Aspekte der MSQ-Produkte. Dies geschieht über Klärung, Sortierung, Wandlung und dabei spielt eines derzeit wohl eine besondere Rolle: Das wertfreie Annehmen des Wahr-Genommenen, auch der wirklich „bösen“ Aspekte und dabei geht es nicht „nur“ um Menschenhandel und Kindesmissbrauch. Es geht um den Missbrauch der gesamten Menschheit durch andere Kräfte. Doch diese sind keine Feinde, sie sind eine Herausforderung des Universums an jeden von uns. Die Überwindung der Ablehnung, die uns so lange anhaftet(e) und dabei immer wieder zu Spielbällen dieser Kräfte macht(e), wird uns eine neue Welt gestalten lassen. Denn auch wenn es unterschiedliche Seelentypen in den Menschenrassen gibt, vereinen uns alle genug Gemeinsamkeiten für eine Welt, in der wir alle in Frieden leben können – im Frieden mit uns selbst, mit unseren Nachbarn, mit der Erde und allen Geschöpfen.
Jedoch ist Frieden nicht gleich Untätigkeit. Und im Herzen frei zu sein heißt auch den Mut zu haben, eigene Grenzen zu wahren. Genau diese einfache, spirituelle Tatsache wird nur allzu schnell durch fremd induzierte Identifikation manipuliert: Schütze unsere Sache, schütze unsere Grenze, da sind die Anderen die uns bedrohen… Es gibt dieses „unser“ und „andere“ nicht, hat es nie gegeben. Diesen Trick zu durchschauen schafft im Handumdrehen Frieden auf Erden. Spirituell seine Grenzen zu wahren heißt für mich in erster Linie, sich mit sich selbst auszufüllen. Da braucht es keinen Kampf zum Schutz, denn es herrscht ja Souveränität. Das ist in Deutschland auf mehreren Ebenen ein ganz besonderes Thema.

Aktuell kommt so viel ans Licht, auch richtig harter Tobak. Vieles ist zu verarbeiten. Vieles ist zu sortieren, Fragen wollen beantwortet werden. Was jetzt in der Gesellschaft ein Misstand ist, darf, soll und wird sich wandeln in etwas Besseres. Veränderung braucht Taten. Diese brauchen allerdings Weisheit, sonst gibt es nur schmerzvolle Wiederholungen. Denn was im Inneren der Antrieb ist – nur wieder ein anderes Feindbild oder der tiefe, wahrhaftige Wunsch nach Heilung (für ALLE Wesen) zeigt letztlich, in welcher Welt man zu leben bereit ist. Ich wünsche mir von Herzen für uns alle, dass wirklich jeder von uns dabei ist und es diesmal keine neue Klassengesellschaft gibt, auch keine „Schlafschafe“ oder „X/Y/Z-Leugner“ mehr und so fort. Denn wir sind alle hier und allein diese Tatsache verbindet uns. Auf einer, sagen wir mal „himmlischen Skala“ einer Bewertung für eine Menschenseele hier auf Erden würde für mich vor allem diese Wertung Sinn ergeben: Wow, danke für deinen Mut hier zu sein und dass du bis hier und jetzt durchgehalten hast – das gibt eine 1+ und das mit tausend Sternen!

Die aktuellen Angebote findest du wie immer hier:
https://www.meinseelenquell.de/artikelliste-angebote/kategorie/angebote.html
Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende und einen harmonischen September.
Fröhlich-verregnete Grüße aus Werder
Christian

Kommentare

Kommentar schreiben

Austausch bringt Freude und bringt uns alle weiter! Poste hier deine Fragen und Anregungen zum Beitrag in freundlichem Umgangston.

Neue Kommentare werden meist binnen 48h von mir gelesen und nach Freigabe hier sichtbar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *