Tag Archives: Anastasia

Stell dir vor, sie wollen den Krieg und wir haben besseres zu tun…

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

… oder über Familienlandsitze, Weltfrieden und das Erwachen der Menschheit

© Iakov Kalinin – Fotolia.com

Unter dem Titel „Der geplante Krieg wird gestoppt werden!“ las ich gerade einen Kommentar von Konstantin Kirsch mit einem Verweis auf Band 6 der Anastasia-Reihe. Wobei mir wieder einfällt, den Anastasia-Index zu bestellen – mach ich gleich im Anschluss.

„Die Priester sind der Meinung, dass sie alles getan haben, damit ein Krieg großen Ausmaßes beginnen kann. Die westlichen Länder haben sich vereinigt, die Christen attackieren die moslemische Welt. Danach vereinigt sich die moslemische Welt für den Kampf. Aber es ist ein ungleiches Kräfteverhältnis: Die Moslems haben keine modernen Waffen. Daher werden sie, wenn sie sehen, wie ihre Glaubensbrüder sterben, Tausende Terroristen ausbilden, um die westliche Welt zur Einstellung des Krieges zu bewegen. Der Krieg wird beginnen, aber er wird gestoppt werden, man wird seine Entfaltung nicht zulassen.“„Wer?“„Deine Leser. In ihnen wird sich eine neue Weltanschauung herausbilden, die sich von der unterscheidet, die im letzten Jahrtausend herrschte. Sie schaffen jetzt Neues in ihren Träumen. Wenn die Träume sich in Realität umzuwandeln beginnen, werden alle Kriege und Krankheiten weichen.“„Du meinst, das wird passieren, wenn mit dem Bau der Familienlandsitze begonnen wird? Aber welches Verhältnis haben sie zur Einstellung von Konflikten, religiösen Lagern, die sich in der ganzen Welt gegenüberstehen?“

„Die frohe Botschaft über sie wird sich in der Welt verbreiten. Die Menschen der ganzen Erde werden die hypnotische Gefangenschaft durchschauen, aus dem tausendjährigen Schlaf aufwachen. Sie werden ihre Lebensweise ändern und begeistert die Göttliche Welt auf der ganzen Erde aufbauen.“

Zitat von Seite 234, Band 6 der Buchreihe Anastasia (russische Erstveröffentlichung 2002) – Quelle: konstantin-kirsch.de

Laut einer Meldung in Facebook unterstützt der russische Präsident W. Putin die Idee der Familienlandsitze offiziell, wofür ich allerdings bisher keine Quellen finde und Kontakte aus Russland das nicht bestätigen.
<Nachtrag am Abend> Habe Quellenangabe in der Familienlandsitz-Gruppen in Facebook bekommen – danke!

Also dann: weiter lesen →

Der Flieger, Archonten, Wetiko und Freiheit

- zuletzt geändert am 5.Oktober 2020

Was ist bloß los in der Welt, was stimmt nicht, wer oder was sucht uns in den kollektiven Untergang zu treiben, entgegen unseren eigenen Wünschen und Interessen?

Sie sind Meister im Spiel „teile und herrsche“, im Verwirren und Täuschen. Lüge verkaufen sie als Wahrheit, Perversion und Gewalt als Fürsorge und Liebe, Krieg als Frieden und die schlechteste Option als alternativlos. Sie wollen uns glauben lassen, die Menschheit sei eine Krankheit, von der die Welt geheilt werden müsse. Doch ist der Mensch von Natur aus ein soziales Wesen, das den Kontakt zur Natur liebt.

Flieger
Wetiko
Archonten
kollektive Psychose
Fremdbewusssein
interdimensionale Verstandesparasiten, intrapsychische Parasiten
Jahwe, Jehova, Jaldabaoth, Demiurg
Dämonen (auch für niedere Wesen benutzt)
– Begriffe für ein Phänomen, dessen Auswirkungen in unserer Zeit unübersehbar werden. Nicht die Religion erschuf sie, sondern sie erschufen Religion. Nicht die Wissenschaft leugnet sie, sie leugnen das Wissen. Nicht wir brauchen sie, sie brauchen uns. Nicht unser Wohlergehen ist ihr Bestreben, sondern unser Untergang. Doch zuerst wollen sie uns brechen und ihre Welt als die wahre Welt anerkennen zwingen – das ist ihr Sieg, glauben sie. weiter lesen →

Bachelorthesis: Familienlandsitz-Siedlungen als Nachhaltigkeitskonzept

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Bachelorthesis – Familienlandsitz-Siedlungen als Nachhaltigkeitskonzept – eine Betrachtung der Bereiche Landwirtschaft und Stoffkreisläufe — Cover (Quelle: Bachelorthesis von Laura Kirsch)

HNE Eberswalde
Hochschule für nachhaltige Entwickling (FH)

Bachelorthesis

Familienlandsitz-Siedlungen als Nachhaltigkeitskonzept – eine Betrachtung der Bereiche Landwirtschaft und Stoffkreisläufe zum Erlangen des akademischen Grades „Bachelor of Science“ für Landschaftsnutzung und Naturschutz

vorgelegt von
Laura Kirsch
Matrikelnummer: 220913
Erstgutachter: Dr. Benjamin Nölting

Zweitgutachter: Dr. Bettina KögelBerlin, den 22.12.2012

„Die vorliegende Arbeit stellt das Konzept der Familienlandsitz-Siedlungen vor. Sie zeigt, warum der Wiederherstellung und Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit besondere Bedeutung zukommen um nachhaltig zu wirtschaften. Ziel ist es zudem, konkrete Möglichkeiten einer nachhaltigen Landnutzung im Rahmen von Familien landsitzen aufzuzeigen…“ weiter lesen →

Buch: Anastasia-Index von Konstantin Kirsch

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Buchcover vom Titel „Anastasia-Index“

Es ist wohl schon mehr als drei Jahre her, seit dem ich in Erwartung des vom damals angekündigten Indexes für die Anastasia-Buchreihe war – und dann hatte ich es im letzten Dezember glatt verpennt.
Wer die Bücher von Wladimir Megre so begeistert verschlungen hat wie ich, der weiß, dass die nachträgliche Suche nach bestimmten Themen mangels Querverweisen zeitraubend ist. Das dachte sich auch der durch Permakultur, lebende Bauten und vor allem das Minuto-Zeitgutschein-Konzept bekannte Visionär und Macher Konstantin Kirsch. Und so machte er sich sich an die intensive Arbeit, alle Bänder inhaltlich zu indexieren und zu Suchbegriffen Querverweise zu erstellen. Gemeinsam mit Lutz Rosemann hatte er es Ende 2013 geschafft und nach 5 Jahren war es dann soweit: das Verzeichnis umfasst über 23.000 Einträge, davon über 5.000 Ober-, rund 18.000 Untereinträge sowie insgesamt mehr als 30.000 Fundstellen. Das Buch erscheint im Govinda Verlag und kann u.a. direkt bei Amazon bestellt werden. weiter lesen →

Familienlandsitze und Siedlungen nach „Anastasia“ einfach erklärt

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Videobeitrag: Familienlandsitze und Siedlungen nach Anastasia einfach erklärt

(Die Buchreihe zum Familienlandsitze-Konzept ist von Wladmir Megre geschrieben und in verschiedenen Verlagen (Govinda, Silberschnur…) erschienen.) weiter lesen →

Vorgestellt: Die Sibirische Zeder oder Zirbelkiefer

- zuletzt geändert am 19.Oktober 2020

„Klingende Zeder Russland“, die Sibirische Zirbelkiefer (Pinus cembra sibirica oder auch Pinus sibirica)

Erstmals las ich 2006 in einem Buch von Wladimir Megre über die sibirischen „klingenden Zedern Russlands“, botanisch gesehen handelt es sich um die sibirische Zirbelkiefer (Pinus cembra sibirica), verwandt mit der europäischen Zirbelkiefer (Pinus cembra).

Vielleicht eine der gesündesten und vielseitigsten Pflanzen der Welt, wachsen große Naturbestände in Sibirien. Das Zedernussöl ist ausgesprochen delikat und gilt bei sachgemäßer Herstellung (ohne Metall, traditionell mit Holzpressen) als besonders wertvoll.

Ein jahr alte Pinus sibirica 2008

Unsere kleine Zirbelkiefer, 2007 als ganz junger Setzling gekauft, stand anfangs noch der alten Wohnung in Rehbrücke, dann in Wildenbruch im Kleingarten meiner Schwiegereltern. Seit 2012 steht sie in unserer „Oase Goldammer“. Durch die Umzüge und ab Start nahezu weg gelassene Wässerung wuchs sie anfangs sehr langsam.

Diese Kieferart wächst langsam und wird laut Quellen ca. 800 Jahre alt, nicht ganz so alt also wie die Linden hierzulande mit 900 Jahren. Sie ist wegen ihrer starken Energie, die man selbst klein jungen Bäumchen schon spüren kann, wegen ihrer Schönheit nud natürlich der sehr gesunden Nüsschen eine sehr gute Investition für viele Generationen. weiter lesen →