Tag Archives: Urvertrauen

Alles Gute für den Jahreswechsel

- zuletzt geändert am 31.Dezember 2018

Über die Betrachtungen für 2018 in der Welt wird mehr als genug veröffentlicht. Dazu brauche ich nicht weiter einzugehen.

Was mir am Herzen liegt: Danke, dass es dich gibt und dass du hilfst, eine bessere Welt zu erschaffen. Eine Welt, in der wir alle erfüllt und in Frieden leben und unserer Natur entsprechend uns entwickeln und ausdrücken, wir entdecken und erforschen können. Wo dies geschieht, haben andersartige Intentionen keine Macht. Dabei kommt Freude auf!
Alles, was noch im Wege stehen mag, im Inneren wie im Außen, zeigt sich und folgerichtig präsentiert sich das alte System: Lange gedeckelte Unwahrheiten wurdne in den letzten Jahren sichtbar und dieser Trend nimmt weiter an Fahrt auf. Das Kartenhaus des Machtmissbrauchs rüttelt und schwankt, berstet und fällt Stück für Stück in sich zusammen. Je aggressiver sich die Garde des Alten zeigt, desto näher ist der kritische Zeitpunkt des globalen Übergangs im Bewusstsein – Krise und Chance sind dabei zwei Seiten der selben Münze.

Die Welt folgt unserer energetischen und Tat-Ausrichtung und somit ist die Mission weiterhin klar: Urvertrauen, Herzenergie, Bund mit Mutter Erde und passend aufrichtig und machtvoll handeln. Alles andere kann getrost beiseite gelegt werden. Das alte Spielfeld von Angst und Manipulation braucht niemand von uns mehr wirklich, auch wenn alte Gewohnheiten im Spiel der Trennung einen Teil der Menschheit noch eine Weile fesseln mögen.
Von Tag zu Tag wechseln im kosmischen Zeitfenster des Erwachens jedoch mehr und mehr Menschen das Spielfeld, auch wenn dies meist noch unter der Oberfläche geschieht. Und es geschieht überall, an allen Orten, in allen Etagen der Machthierarchie und beschleunigt damit deren Auflösung.

Die häufig zitierte „kritische Masse“ ist die wohl am wenigsten einschätzbare Variable im aktuellen Spielmoment – gut so. Eines vielleicht schon sehr nahen Tages ist „schlagartig“ allen klar, was losgelassen  und was getan werden muss. Bis dahin gibt es noch spannende Entwicklungen, zermürbende wie hoffungstragende und wie immer werden wir es meistern. Dann knallen die Korken des globalen Erwachens!

In der folgenden Silvesternacht symbolisieren unzählige Feuerwerke für mich genau diesen kosmischen Moment. Christian

Wir wünschen dir einen von innerer Kraft und Zuversicht erfüllten Jahreswechsel!

Alles Liebe von Anja und Christian

 

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Leuchtende Tage

- zuletzt geändert am 14.Juli 2018
Neuer Friedhof in Potsdam (Foto: Anja)

Neuer Friedhof in Potsdam (Foto: Anja)

Es ist irgendwie witzig, dass ich nach den letzten Wochen ausgerechnet heute, an meinem 44. Geburtstag, diesen Artikel überarbeite und online stelle. Danach geht es raus in die Natur, den Tag genießen.

Anfang Juli 2018: Das Jahr verlief bisher so verheißungsvoll und nervtötend, wie es begann.

Die Welt versucht uns scheinbar weiterhin und permanent in einen Abwärts-Strudel hinab zu ziehen und triggert dabei gnadenlos alles in uns an, was noch aufzuarbeiten ist. Die Zeit eilt wohl nicht nur den globalen Friedenssaboteueren davon, auch den Schöpfungsplanern. Auch ohne das Einbeziehen kosmischer und planetarer Energien ist das unübersehbar geworden.

Das Konzept der Atmenpausen zwischen den Krisen wurde verworfen, atemlos geht es von Runde zu Runde. Die Kraftreserven sind nicht einmal mehr halbwegs aufgefüllt und es geht weiter, mit immer wieder gesteigerter Intensität.
Hinter den scheinbaren Hindernissen und Einbrüchen in die gewohnte Tagesordnung scheinen sich wichtige Lernaufgaben und Aufforderungen zu Mut und neuer Denkart zu verstecken. Dort liegt dann auch jedes Mal die Lösung. Hinterher schien es ganz leicht gewesen zu sein und die Frage taucht auf: Wozu waren all die Sorgen gut? Doch im Sturm sieht man den Horizont nicht. Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

2017 go on… mit Erdung und in Urvertrauen

- zuletzt geändert am 7.Juli 2017

Da bin ich wieder. Der Frühling ist da, bei schönstem Frühlingswetter waren wir im Garten und der Kontakt zur Erde ist nun vollständig reaktiviert.

Der wochenlange Rückzug vom Karussell der Welt tat unglaublich gut. Am Anfang war die Leere, heißt es im Schöpfungsbericht. Was da nicht steht und was mir Anfang Januar quasi mit einem kräftigen Tritt treppabwärts in Erinnerung gebracht wurde, ist der simple Fakt, dass ich ab und zu den Rückzug in diese Leere brauche. Durch Planung, Realisierung und Gewohnheit entstandene Muster verblassen, das gewährt Einblicke in eine heilsame Dunkelheit. Über diesen „Dunkel-Retreat“ wird ja praktisch jeden Winter viel geschrieben, und das hat seine Berechtigung. Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Das Licht in mir

- zuletzt geändert am 30.Januar 2015

Ich bin sicherlich nicht alleine mit der Feststellung, dass momentan alles gefühlt zäh und dunkel ist und die Menschen um einen herum mit Samthandschuhen angefasst werden müssen, sonst explodieren sie. Momentan ist zwar Merkurrücklauf, aber der kann das nicht alleine verursachen, denn da gehts zwar auch um Kommunikation, aber das geht drüber hinaus.

Gestern beim Abendbrot fiel es mir dann auch wieder ein, dass ich seit Monaten nicht mehr dankbar war, dass ich keine echte Freude mehr spüre, dafür aber dieses „Ich will mehr, ich kriege nicht genug, mir steht mehr zu“. Gerade vor allem mehr Sonne, mehr Freude, mehr Ruhe, mehr Geld, und überhaupt, wo ist unser Häuschen im Grünen. Aber nix da. Da kann ich mich hinstellen und trampeln wie ich will. Augen zu und durch? Hm, auch nicht so richtig gut, es plackt und zwackt mich  an allen Ecken und Enden. Außerdem fühle ich mich unter Druck gesetzt, alles nervt, ich will es weg haben. Ich kann diese grauen Regenwolken nicht mehr sehen.

Da hilft momentan nur eines: Besonnenheit, Geduld, aber auch Herzarbeit… In einer Internet-Gruppe habe ich nach etwas klagenden Beitrag den Hinweis bekommen, mich auf das zu fokussieren, was mir gut tut, was für mich einen guten Tag ausmacht. Also da gibts doch einiges… Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply