Tag Archives: Frieden

Alles Gute für den Jahreswechsel

- zuletzt geändert am 31.Dezember 2018

Über die Betrachtungen für 2018 in der Welt wird mehr als genug veröffentlicht. Dazu brauche ich nicht weiter einzugehen.

Was mir am Herzen liegt: Danke, dass es dich gibt und dass du hilfst, eine bessere Welt zu erschaffen. Eine Welt, in der wir alle erfüllt und in Frieden leben und unserer Natur entsprechend uns entwickeln und ausdrücken, wir entdecken und erforschen können. Wo dies geschieht, haben andersartige Intentionen keine Macht. Dabei kommt Freude auf!
Alles, was noch im Wege stehen mag, im Inneren wie im Außen, zeigt sich und folgerichtig präsentiert sich das alte System: Lange gedeckelte Unwahrheiten wurdne in den letzten Jahren sichtbar und dieser Trend nimmt weiter an Fahrt auf. Das Kartenhaus des Machtmissbrauchs rüttelt und schwankt, berstet und fällt Stück für Stück in sich zusammen. Je aggressiver sich die Garde des Alten zeigt, desto näher ist der kritische Zeitpunkt des globalen Übergangs im Bewusstsein – Krise und Chance sind dabei zwei Seiten der selben Münze.

Die Welt folgt unserer energetischen und Tat-Ausrichtung und somit ist die Mission weiterhin klar: Urvertrauen, Herzenergie, Bund mit Mutter Erde und passend aufrichtig und machtvoll handeln. Alles andere kann getrost beiseite gelegt werden. Das alte Spielfeld von Angst und Manipulation braucht niemand von uns mehr wirklich, auch wenn alte Gewohnheiten im Spiel der Trennung einen Teil der Menschheit noch eine Weile fesseln mögen.
Von Tag zu Tag wechseln im kosmischen Zeitfenster des Erwachens jedoch mehr und mehr Menschen das Spielfeld, auch wenn dies meist noch unter der Oberfläche geschieht. Und es geschieht überall, an allen Orten, in allen Etagen der Machthierarchie und beschleunigt damit deren Auflösung.

Die häufig zitierte „kritische Masse“ ist die wohl am wenigsten einschätzbare Variable im aktuellen Spielmoment – gut so. Eines vielleicht schon sehr nahen Tages ist „schlagartig“ allen klar, was losgelassen  und was getan werden muss. Bis dahin gibt es noch spannende Entwicklungen, zermürbende wie hoffungstragende und wie immer werden wir es meistern. Dann knallen die Korken des globalen Erwachens!

In der folgenden Silvesternacht symbolisieren unzählige Feuerwerke für mich genau diesen kosmischen Moment. Christian

Wir wünschen dir einen von innerer Kraft und Zuversicht erfüllten Jahreswechsel!

Alles Liebe von Anja und Christian

 

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Brexit – richtig oder falsch? Gradido, Natürliche Ökonomie

- zuletzt geändert am 21.November 2016

[…] Bernd Hückstädt’s Gradido enthält eine Fülle von Einsichten und Hoffnung, serviert auf eine Art, die zu ungewöhnlichen und erfrischenden Wegen einlädt, neue Möglichkeiten zu sehen. Seine Liebe zur Natur als sein Lehrer der Wahl geht über ihr metaphorisches Potenzial hinaus. Mit der Präzision eines Spot-Lichts fokussiert er die fatalen Fehler in den derzeitigen wirtschaftlichen Ansätzen. […]
Bill Veltrop (Vereinigte Staaten), Evolutionary Architect, Monterey Institute for Social Architecture

Gradido, Brexit und die eigentliche Systemfrage

Die Natur mit ihren wahrhaft logischen Gesetzen, eingebettet in eine göttliche Matrix, erlaubt es Milliarden von Wesen bereits über einen unfassbar langen Zeitraum, in Ko-Existenz zu gedeihen. Die natürliche Ökonomie des Lebens mit dieser Erfolgsgeschichte hinter sich,  erlaubt es als Lehrer ihren Schülern, interdisziplinär und nachhaltig in lebendigen, atmenden Strukturen zu denken und zu kreieren.
Das kann das heutige, auf primitivem Vorteilsdenken basierende Wirtschaftssystem mit dem Zins als treibendes Mittel und mit Krieg als vorübergehende „Lösung“, nicht einmal ansatzweise vorweisen. Dennoch schweigen sich die Mainstreammedien nach wie vor über den Gradido und andere, lösungsorientierte Konzepte und Modelle aus, in einer Zeit, in der die Welt solche dringend braucht. Allein daran erkenne ich, wem „das System“ dient, wenn es die Natur als Vorbild dermaßen ablehnt, dass es sich nicht einmal zu einer Grundsatzdiskussion bereit zeigt. Damit ist „das System“ der vorsätzlichen Widernatürlichkeit überführt und es bleibt die Frage: Was können wir selbst tun, als sich selbst als Teil der Natur begreifende Wesen?

Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Friedensproklamation 2015 – Thomas Mann | Bewusst.TV – 21.12.2015

- zuletzt geändert am 19.März 2016
Souveräner Staat durch Friedensvertrag - Gemeinde Neuhaus

Cover: Souveräner Staat durch Friedensvertrag

Danke an meine Brüder und Schwestern, die mich dieser Tage wachrüttelten und mir ein sehr wichtigstes Thema in unserem Land wieder in den geistigen Mittelpunkt zu stellen halfen. Das inzwischen weiter gereifte Bewusstsein und praktische Erfahrungen, auch aus Gemeinden in staatlicher Selbstverwaltung, zeigen mir: 2016 wird sicher auch in dieser Hinsicht sehr spannend und ereignisreich.

Macht euch schöne Feiertage und danke, dass es euch alle gibt.

Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

1 Reply

Advent, Advent, das Friedensfeuer im Herzen brennt

- zuletzt geändert am 6.Dezember 2015

„Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Quelle: Goethe, Maximen und Reflexionen. Aphorismen und Aufzeichnungen.

Forum Ziviler Friedensdienst
Am 2. Advent mag mich dies daran erinnern, dass Frieden nur aus Frieden kommen kann. Akzeptanz bedingt Verständnis und dieses Dialog. Bevor man im Miteinander erfolgreich einen Dialog führen kann, muss man sein eigenes Herz erkennen.

Nächstenliebe. So liebe dich selbst als den wichtigsten Nächsten und künstliche Grenzen zum „nächsten Nächsten“ schwinden. Anders gesagt: Sei selbst das Wunder!

Linktipp: Forum Ziviler Friedensdienst

Schöpfung – Wie die Anastasía-Bücher die Welt verändern!

Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Stell dir vor, sie wollen den Krieg und wir haben besseres zu tun…

- zuletzt geändert am 22.Januar 2015

… oder über Familienlandsitze, Weltfrieden und das Erwachen der Menschheit

Sunny day in summer park

© Iakov Kalinin – Fotolia.com

Unter dem Titel „Der geplante Krieg wird gestoppt werden!“ las ich gerade einen Kommentar von Konstantin Kirsch mit einem Verweis auf Band 6 der Anastasia-Reihe. Wobei mir wieder einfällt, den Anastasia-Index zu bestellen – mach ich gleich im Anschluss.

„Die Priester sind der Meinung, dass sie alles getan haben, damit ein Krieg großen Ausmaßes beginnen kann. Die westlichen Länder haben sich vereinigt, die Christen attackieren die moslemische Welt. Danach vereinigt sich die moslemische Welt für den Kampf. Aber es ist ein ungleiches Kräfteverhältnis: Die Moslems haben keine modernen Waffen. Daher werden sie, wenn sie sehen, wie ihre Glaubensbrüder sterben, Tausende Terroristen ausbilden, um die westliche Welt zur Einstellung des Krieges zu bewegen. Der Krieg wird beginnen, aber er wird gestoppt werden, man wird seine Entfaltung nicht zulassen.“„Wer?“„Deine Leser. In ihnen wird sich eine neue Weltanschauung herausbilden, die sich von der unterscheidet, die im letzten Jahrtausend herrschte. Sie schaffen jetzt Neues in ihren Träumen. Wenn die Träume sich in Realität umzuwandeln beginnen, werden alle Kriege und Krankheiten weichen.“„Du meinst, das wird passieren, wenn mit dem Bau der Familienlandsitze begonnen wird? Aber welches Verhältnis haben sie zur Einstellung von Konflikten, religiösen Lagern, die sich in der ganzen Welt gegenüberstehen?“

„Die frohe Botschaft über sie wird sich in der Welt verbreiten. Die Menschen der ganzen Erde werden die hypnotische Gefangenschaft durchschauen, aus dem tausendjährigen Schlaf aufwachen. Sie werden ihre Lebensweise ändern und begeistert die Göttliche Welt auf der ganzen Erde aufbauen.“

Zitat von Seite 234, Band 6 der Buchreihe Anastasia (russische Erstveröffentlichung 2002) – Quelle: konstantin-kirsch.de

Laut einer Meldung in Facebook unterstützt der russische Präsident W. Putin die Idee der Familienlandsitze offiziell, wofür ich allerdings bisher keine Quellen finde und Kontakte aus Russland das nicht bestätigen.
<Nachtrag am Abend> Habe Quellenangabe in der Familienlandsitz-Gruppen in Facebook bekommen – danke!

Also dann: Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

KenFM am Set: 2. Montagsdemo für Frieden in Berlin

- zuletzt geändert am 1.April 2014

Potsdamer Platz Berlin (gestern, 31.03.2014) – ohne Kommentar außer: danke und weiter so!

Vergangene Woche fand der Auftakt der Montagsdemonstrationen statt. Nun ging es in die zweite Runde, und zwar nicht nur in Berlin, sondern auch in vielen weiteren deutschen Städten. KenFM wurde wieder vorgeschlagen, das Wort zu ergreifen, und dieses Angebot haben wir gern wahrgenommen. Wir freuen uns für die Veranstalter, dass die Anzahl der Aktivisten erheblich gestiegen ist, und rechnen damit, dass dieser Trend auch an den nächsten Montagen und in anderen Städten klar zu beobachten ist. KenFM wird nicht das letzte Mal dabei gewesen sein, denn es gibt genug Gründe, FÜR die man auf die Straße gehen sollte und muss – grob umfasst mit dem großen Wort „Frieden“.

http://www.kenfm.de
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/
https://www.facebook.com/KenFM.de

Ken Jebsen:

„Es gibt ihn – es gibt ihn nicht. Ken Jebsen kommt aus der Zukunft, heißt dort eigentlich Citizen Kane und gewinnt im Jahr 6322 n. Chr. eine Zeitreise. Er entscheidet sich für den Abschnitt um das 21. Jahrhundert, da die Welt seinerzeit kurz vor der Kippe stand, “Tittytainment” als DAS effektivste Mittel galt, die Massen im Griff zu behalten, und das Schamgefühl der Superreichen, international gesehen, negativ reziprok zu den täglich verhungernden Kindern auf dem Globus stand.

Insgesamt eine recht spannende, wenn auch deprimierende Zeit, die in einem gigantischen Atomschlag “Jeder gegen Jeden” und unter diversen religiösen Symbolen direkt in den Abgrund führte. Ken Jebsen ist lediglich Beobachter. Sein Fluch: Er kennt die Zukunft, kann sie aber nicht verhindern. Geprägt durch eine humanistische Erziehung versucht Citizen Kane mit der Sendung “KenFM” jene zu KENtaktieren, die ihm diese Zeitreise ermöglichten, um das längst besiegelte Schicksal des Planeten zu verhindern. Tragisch. Komisch. Ohne Aussicht auf Erfolg.

Es gehört zu den häuslichen Dingen der Gegenwart, im Lichte ihres Wissens zu verurteilen, was zur Zeit des Entstehens sein späteres Gesicht naturgemäß noch nicht zeigen konnte.

Ken Jebsens Zeit ist hier fast abgelaufen.“ http://kenfm.de/team/ken-jebsen/

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply