Category Archives: Sprituelle / philosophische Themen

01.08.2020 Berlin – Tag der Freiheit Live

Ich freue mich über all jene, die vor Ort waren, danke an alle (nicht nur die, die ich selbst kenne und schätze) und dass von Tag zu Tag mehr und mehr Menschen wach werden, die Stimme erheben und wissen WOFÜR. Und bereit sind, friedlich dafür einzustehen und sich nicht mehr hineinziehen zu lassen in das Teile-und-herrsche-Spiel der alten Garde.

Es ist eine energiegeladene und harmonisch-kraftvolle Bestätigung auch für meine Arbeit.

Es fährt ein Zug nach nirgendwo

- zuletzt geändert am 13.Juli 2020

Still und allein, doch nicht einsam sitze ich auf dem Bahnsteig. Bis auf ein Gleis, das vom Bahnsteig entfernt ist, sind alle anderen Gleise schon lange defekt. Ich schaue in die dunkle Leere. Lausche in die Stille. Ein Bühnenstück erscheint, fast vergessen, wie aus einem fernen Traum und doch so vertraut. Der Vorhang fällt. Wieder Stille.
Wie aus dem Nichts, ein Zug fährt auf dem einzigen Gleis in den Bahnhof ein und schiebt grelles Licht vor sich her. Er verringert die Fahrt für die Durchfahrt. In jedem Abteil, nicht wie früher dicht gedrängt, auf Abstand stehen verstörte Gestalten. Einer deutet auf mich. Ich kann nur seine Augen sehen, der Rest ist verborgen. Gehetzte und doch kraftlose Augen suchen nach einem Ziel, durchdringen mich. Sie finden keinen Halt.
Die Insassen bekommen in ihrem Tun kaum mit, dass der Zug wieder an Fahrt aufnimmt und Augenblicke später in der Ferne Funken auf den Schienen schlägt. Die Stille ruft mich wieder.

So fühlt es sich für mich etwa an, wenn ich die Bühne der Pandemie-Auswüchse und ihre Macher und Mitmacher betrachte. Fremdartig, Andersweltler. Do dicht im Raum nebeneinander und doch Äonen voneinander entfernt. weiter lesen →

Corona – Regeln oder ‚jetzt immer Fasching‘! Muppet Show lives on

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

remember, remember…

Anmerkung zu den Regeln, die hier heute über WhatsAp rein scheiten: Ausgegraut sind jene Punkte, die wegen diesbezüglich fehlender Fakten allzu schnell verwirren könnten.

<– Start Regelwerk weiter lesen →

Worum es geht (nicht nur in dieser Krise)

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Immer wieder höre ich, wir müssen „dagegen doch was tun“, wir müssen auf die Straße oder dieses und jenes machen. Vielleicht habe ich zu viele Leben gehabt und bin in meiner Seelenentwicklung einfach an dem Punkt angekommen, den dem mir einige Dinge unwiderruflich bewusst geworden sind.
Das ist keine Erweiterung oder Entgegnung zur im voherigen Beitrag genannten Strategie mit der Tabelle „was ich nicht gut finde“ -> „was ich lieber hätte“. Sieh es vielleicht es als eine andere Färbung oder Tageszeit mit Blick auf die selbe Wiese.

 

 

weiter lesen →

Jo Conrad über Botschaft der Hopi-Ureinwohner

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Diesen Teil habe ich speziell eingestellt, weil Jo hier in Bewusst Aktuell 92 (Sendung vom 02.04.2020) einen, wie ich finde, besonders Sinn gebenden Text vorliest. Dem schließe ich mich von Herzen an. Laut Jo stammt der Text von Weißer Adler, einem Hopi-Ureinwohner und vom 15. März. Dagmar Neubrunner (siehe Videolinks in „Zeitenwende…„) hat den Text übersetzt.

Zeitenwende :: MSQ und Oase Goldammer

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

In diesem Beitrag geht es um Beobachtungen und Hinweise zum aktuellen Zeitgeschehen. Weiterhin findest du Tipps für die MSQ-Produkte im Kontext und Beiträge zu Garten und Natur.

  1. Hinweise zur aktuellen Entwicklung mit Links zu Beiträgen und Interviews u.a. mit Dieter Broers, Jo Conrad und Christina von Dreien, weiter Themen wie Neue Medizin und MMS
  2. MSQ im Zeitgeschehen & %Aktion%
  3. Natur- und Gartenthemen aus unserem Blog

Einen Auszug des Beitrags findest du auch im MSQ-Newsletter.

Bleib gelassen und gesund!

Hinweise zur aktuellen Entwicklung

Corona I
Man kann es an manchen Tagen kaum noch hören und doch hat es erst begonnen. Lang ist der Schatten, den die „Pandemie-Krise“ auf unsere Welt wirft. Während die einen sich durch in den Massenmedien forcierte Angst quasi nur noch aus dem Stammhirn heraus re-agieren, bleiben die besser Informierten aus anderen Gründen nicht immer nur gelassen. Wohin geht es: Rückschlag in die Diktatur oder großes Erwachen? Oder geschieht beides zur selben Zeit und am selben Ort, ineinander verwoben?

Es kommt mir ein bisschen vor wie im Film „Sie leben“ und jeder bekommt jetzt eine Sonnenbrille aufgesetzt, niemand kann sich weiter drücken. Dabei kommen heftige Dinge ans Licht.

Die (scheinbare) Kluft in unserer Gemeinschaft zwischen systemgläubigen und -kritischen Menschen war noch nie so spürbar spannungsgeladen wie aktuell und dieser Drahtseilakt stellt auch so manche Beziehung auf eine harte Probe. Menschen, die man zu kennen glaubte, outen sich plötzlich als Denunzianten und Blockwarts, andere erwachen und gehen früher streng gemiedene Themen plötzlich frontal an. Was für den Einen neue Freiheiten bedeutet, fühlt sich für den Nächsten wie Gefangennahme an.
Scheinbar? Ja, es erscheint nur so. Denn bei 99% aller „negativen“ Menschen stecken lediglich unverarbeitete Ängste hinter ihrem Handeln. Wer von uns ist davon schon komplett frei? Ich denke die wenigsten, auch wenn manche weiter in diesem Prozess als andere sind. Die „gefährlichen Anderen“ stammen aus einer Denkstruktur, in die wir keine Energie mehr geben sollten. Schauen wir lieber auf Gemeinsamkeiten, dort liegt unser aller Wohl und Freiheit.

Krise und Chance

Viele von uns kommen in dieser Krise an individuelle Grenzen und müssen uns was einfallen lassen, damit eine neue Balance erwachsen kann. Kommunikation scheint mir der wichtigste Schlüssel zu sein – auch mit sich selbst. weiter lesen →

Corona :: Der äußere Sturm und der innere Fokus

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Den inneren Fokus im äußeren Sturm halten :: Urvertrauen im Spiel der Angst

Corona. Aha, so wird es also laufen – doch etwas unerwartet. Interessant. Wahrlich ein Meisterstück. weiter lesen →

Dr. Daniele Ganser über Angst in der Gesellschaft

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Vortrag am Angstfrei Kongress: Dr. Daniele Ganser über Angst als machtpolitisches Instrument aus der Persektive eines Historikers.

In Verbindung zu psychologischen und neuronalen Hirnprozessen wird ein Weg sichtbar, wie man aus der Falle gemachter Krisen und Feindbilder aussteigen kann.

Das im Prozess eingebettete und unausweichlich stete Erwachen führt zur Befreiung. Wer die Vorträge von Dr. Ganser schon erlebt hat, kennt seinen wunderbaren Humor, der auch bei ernsten Themen hilft durchzuhalten. weiter lesen →

Rainer Mausfeld – Warum schweigen die Lämmer?

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Vortrag – DAI Heidelberg

Rainer Mausfeld: Warum schweigen die Lämmer?
Angsterzeugung als Herrschaftstechnik in neoliberalen Demokratien

„Angst gilt seit jeher als ein Rohstoff der Macht, und die gezielte Erzeugung von Angst stellt eine wichtige Herrschaftstechnik dar… weiter lesen →

Der Grüne Planet – Besuch vom anderen Stern

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Original:
La Belle Verte –
1996 Coline Serreau

Gewöhnlich will niemand der Planetenbewohner gerne einen Ausflug auf die Erde unternehmen.

Himmel und Landschaft, oben Solarflare

Foto: Anja

Ein „himmlischer Film“: Wie sich zwei Welten begegnen – ein Mensch aus einer intakten Lebenskultur auf einem fernen Planeten besucht die Erde und ihre dysfunktionale Zivilisation. Man könnte sagen, der Film ist typisch französisch liebenswert, dabei aber auch sehr mutig, mit überraschenden, wunderbaren Momenten und nachdenkenswert.

weiter lesen →

Dieter Broers – …Wie Deine Gedanken Deine Realität erschaffen

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Transformation der Menschheit: Wie Deine Gedanken Deine Realität erschaffen – Dieter Broers

WeltimWandelTV:
„Seit fast 40 Jahren verbindet der Bestseller-Autor, Philosoph und Biophysiker Dieter Broers klassische Wissenschaft und Spiritualität. Beim Welt im Wandel Kongress in Würzburg erklärt er was Erleuchtung ist und was uns hindert – bewusst und unbewusst – sie zu erleben. Das sind Themen, die nicht nur Spirituelle, sondern auch Wissenschaftler bewegen – und das mit verblüffenden Erkenntnissen: Unser biologischer Körper ist ein Sender verschiedenster Felder, darunter elektrische Felder wie auch magnetischer Felder, die auch messbar sind. Dieser Fakt ist die physikalische Bedingung dafür, dass wir in Resonanz mit den Feldern anderer Menschen, der Erde, der Sonne und des Alls treten können. Dieter Broers gibt sein Innerstes preis und zeigt damit einmal mehr, wie wichtig es ist, Körper, Geist und Seele in alle Erkenntnisbereiche miteinzubeziehen. Der spannende Vortrag eröffnet ganz neue Denkansätze zum Verständnis unseres Seins. ➤ Welt im Wandel.TV abonnieren: http://bit.ly/WiW-Abonnieren ➤ Teile dieses Video mit deinen Freunden: http://bit.ly/2LN2wuL ++ Welt-im-Wandel – Impulse 2019 in Leipzig – Sei dabei!! http://bit.ly/2UaNbTL ++ Video: Die Spielregeln des Lebens: Verändere Dein Schicksal und erkenne den Sinn des Lebens! Rüdiger Dahlke: http://bit.ly/2PjRzyS ➤ Nichts verpassen! http://goo.gl/SBW3BF ➤ Welt im Wandel.TV Shop: http://bit.ly/WiW-Shop

Blattlausplage im Frühling – Sinn und Abhilfe

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020
Blattläuse an Holunder

Blattläuse an Holunder

Ausnahmezustand! Die Blattläuse vermehren sich in diesem Frühling ungewöhnlich stark und spielen „occupy garden“. Nach den Eisheiligen legen sie sogar noch einen drauf und Tag um Tag explodiert förmlich der Bestand an Blattläusen auf unseren Obstbäumen, insbesondere an Steinobst wie Zwetschge, Aprikose und Pfirsich. Aber auch Wildobst wie Holunder wird nicht verschont.

Blattläuse leben auf Pflanzen und entziehen ihnen durch ihre Saugtätigkeit Wasser und Nährstoffe, was auf die betroffenen Pflanzen schwächend wirkt. Dazu kommen Aussagen von Obstbauern und Pflanzenschutzexperten, dass Blattläuse auch Krankheitserreger übertragen, darunter gefürchtete Erreger wie das Sharka-Virus und die Phytoplasmose (ESFY, European Stone Fruit Yellows).

An den Blattlauskolonien sind meist auch zahlreich Ameisen vertreten, darunter die besonders relevante Ameisenart Lasius brunneus (Braune Wegameise, Rotrückige Hausameise), die in besonderer Beziehung zu Blattläusen steht. weiter lesen →

Aus der Krise zurück in die Dankbarkeit

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020

Es rockt weiter. Nach Turbolenzen im Familiensystem geht es gleich weiter zum materiellen K.o.-Schlag mit mittelbarer und symbolischer Wirkung. Denn wenn im Garten die einzige Wasserversorgung weg bricht, ist das im heißesten und trockensten Sommer seit langer Zeit gar nicht lustig. Anja hat mal nachgeschaut, dieser Sommer ist wohl seit ca. 200 Jahren Rekord. Jedenfalls verabschiedete sich vor einigen Tagen – genauer am Dienstag, genau einen Tag nach der Bestattung für meine Halbschwester – unsere Tiefbrunnenpumpe nach einer halben Stunde Laufzeit, ging einfach aus. Schock; Lebensader des Gartens adè, weil viel zu wenig Regen seit Mai. Dankbarkeit àde. Hallo Frust. Wir wollten doch eigentlich feiern, dass ich ein schwieriges und Kraft zehrendes Familienkapitel hinter mich gebracht hatte. Der erste Wassertank war nicht mal halb aufgefüllt, da ich erst einmal Hecken und Beete versorgen wollte, als sich die Pumpe entschied still zu schweigen. 10 min Wartezeit und noch einmal probiert – nichts. Das haute richtig rein und – 2018 wird das wohl langsam zur Gewohnheit – wieder schnaubte ich dem Universum nur noch entgegen: „Du Arsch. Ich hab die Schnauze voll! Das war’s, ich kündige! Was nimmst du eigentlich?! Admin? ADMIN?! Wie soll man denn, wie geht es denn, dass…“ na und so fort. Heul keuch schnaub krampf. Immerhin 1300 Euro für ein Edelmodell von GRUNDFOS in über 20m Tiefe und dann das. Und unser Brunnenfuzzie? Hat wieder mal keine Zeit, ist ja auch nur ’ne Havarie. Tja, da bleib mal ruhig. Da kamen erstmal Emotionen wie Hilflosigkeit, Frust, Ärger. Ich sah schon alles verdorren, schließlich sind im Wildbereich die ersten jungen Lärchen und Robinien tot, Linde und Esche scheinen zu folgen. In den hecken sind immer mehr Lücken zu sehen, wegen abgestorbener Blätter und Zweige. Das hilft die Kapillarwirkung des Lehmbodens auch nichts mehr; er ist metertief staubtrocken und betonhart.
Was auch immer in diesem Jahr transformiert werden wollte, meine Geduld wurde das diesmal auf jeden fall – in Wut. Echt, es reicht. Verdammte Sauerei. Hört dieser Blödsinn denn gar nicht mehr auf?
Und heute, ich hatte so das Gefühl, es gegen die Vernunft nochmal zu versuchen, springt das Teil frech wieder an – als ob nie was war. So dass ich mich mit meinem schönen, anstrengenden Egoanfall wie ein Vollidiot fühle und Fragezeichen habe, so groß wie Wolkenkratzer. Okay Doc, ich bin soweit, werfen Sie mich in den Jacke. Offenbar will das Universum nur noch eines: Dass ich meinen Verstand verliere.

Soweit der Stand vom Ego aus betrachtet…

… doch nun kommen wir zu etwas völlig anderem. weiter lesen →

Leuchtende Tage

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020
Neuer Friedhof in Potsdam (Foto: Anja)

Neuer Friedhof in Potsdam (Foto: Anja)

Es ist irgendwie witzig, dass ich nach den letzten Wochen ausgerechnet heute, an meinem 44. Geburtstag, diesen Artikel überarbeite und online stelle. Danach geht es raus in die Natur, den Tag genießen.

Anfang Juli 2018: Das Jahr verlief bisher so verheißungsvoll und nervtötend, wie es begann.

Die Welt versucht uns scheinbar weiterhin und permanent in einen Abwärts-Strudel hinab zu ziehen und triggert dabei gnadenlos alles in uns an, was noch aufzuarbeiten ist. Die Zeit eilt wohl nicht nur den globalen Friedenssaboteueren davon, auch den Schöpfungsplanern. Auch ohne das Einbeziehen kosmischer und planetarer Energien ist das unübersehbar geworden.

Das Konzept der Atmenpausen zwischen den Krisen wurde verworfen, atemlos geht es von Runde zu Runde. Die Kraftreserven sind nicht einmal mehr halbwegs aufgefüllt und es geht weiter, mit immer wieder gesteigerter Intensität.
Hinter den scheinbaren Hindernissen und Einbrüchen in die gewohnte Tagesordnung scheinen sich wichtige Lernaufgaben und Aufforderungen zu Mut und neuer Denkart zu verstecken. Dort liegt dann auch jedes Mal die Lösung. Hinterher schien es ganz leicht gewesen zu sein und die Frage taucht auf: Wozu waren all die Sorgen gut? Doch im Sturm sieht man den Horizont nicht. weiter lesen →

Der Mai hat es in sich…

- zuletzt geändert am 8.Juli 2020
Honigbiene auf Blüte einer Wildrose

Honigbiene auf Blüte einer Wildrose

… und das sowohl auf individueller Ebene als auch im Wetter. Gleich Anfang Mai ging es nach bereits heftigen Vorwehen, die über Wochen sehr intensive Emotionen mit sich brachten, noch einmal richtig zur Sache, was eigene Themen betrifft. Da waren ungeahnte Baustellen ins Bewusstsein zu rücken, Rückschläge in Erfolge zu verwandeln und alte Verträge entgültig aufzugeben, diesmal ohne auch nur das kleinste Hintertürchen. Baustellen im Umfeld, die 2016 liegen geblieben waren, wurden reaktiviert und neu in Angriff genommen, diesmal ohne zweckfremde Zartheit und ohne Aufschub. Alles oder nichts: du weißt was du willst und lässt es d’rauf ankommen. Der Intuition wird ohne Zweifel vertraut und jede Entscheidung bewusst und zielklar getroffen. Für mich als im Wasserzeichen Krebs geborenes Menschenkind ist das ein langer und harter Weg dahin gewesen. Fazit: Raus mit Idioten aus dem Leben, sie machen nur krank und schließen energetisch kurz. Keine Diskussionen mehr, nur noch Konsequenzen. Karma? Ich bin das Karma. (Huah, kleiner Scherz, obwohl…)

Die Einladung an die Freude

Kaum ist der Schleiher der ungesunden Kompromisse nun quasi weg gebombt, zeigt sich die tiefe, innere Fähigkeit zur bedingungslosen Freude am Da-Sein wiederum auffällig farbenfroh und aspektreich. Jeder Vogel, jeder Schmetterling, jedes aufrichtige Wort und jede Minute mit Freunden verbracht zeigt mir, dass das Leben so viel mehr zu bieten hat als Grabenkämpfe um „Wahrheiten“. Mit Fakten kann ich eh wesentlich besser arbeiten. weiter lesen →