Schöne Adventszeit

- zuletzt geändert am 2.Dezember 2018

Mit der Adventszeit geht ein sehr spannendes Jahr seinem Ende entgegen. Es ist so vieles passiert, im kleinen und großen Rahmen, an der Oberfläche und im Inneren, dass es sich lohnt, auf allen Ebenen das Tempo heraus zu nehmen. Vom Tun ins Nicht-Tun, vom Denken ins Empfinden zu gehen, dieser Wechsel lohnt sich stets zum Auftanken und In-sich-gehen, nicht nur vor wichtigen Entscheidungen. Auch wenn diese Jahreszeit und der aktuell abnehmende Mond dafür naturgemäß einen besonders leichten Zugang bietet, kann man dies mit der richtigen Energie jederzeit erreichen.

Und für 2019 brauchen wir so oder so alle Energie, die wir bekommen können. Also warum nicht vorsorgen und die MSQ-Energie auch dafür gleich mit nehmen?

Geschenktipp: Im Shop bekommst du für alle Bestellungen bis Heilig Abend 10% auf alles. Schaut auch in die %Sales%, Restposten und Geschenkideen rein, es lohnt sich doppelt :).
>>zum Shop

Lasst es euch gut gehen und eine besinnliche Adventszeit,
Anja und Christian

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Saisonende

- zuletzt geändert am 22.Oktober 2018
Hundsrose

Hundsrose

Die Erntezeit geht langsam aber sicher vorüber und es war in manchem ein besonders gutes Jahr, in anderem ein weniger gutes.

„Wettertechnisch“ war (oder ist) es klar ein Jahr der extremen Trockenheit und hat uns, kummulativ zu den anderen Themen, besonders im Hochsommer auf eine ziemlich harte Probe gestellt. Das Ur-Vertrauen war da nicht unsere stärkster Freund, sozusagen. Zumindest im Schutzbereich unserer Devara hat der elende Steppenwind weniger Schäden als gedacht angerichtet und selbst wochenlange Trockenheit brachte wenig Verluste mit sich.

Während all die platzierten Erdharmonisierungsmittel1 scheinbar machtlos dem Kartell der „Macht um jeden Preis“ – Fraktion mit ihren überdimensionierten Spielzeugen gegenüber stehen, ist dies eben nur der Schein. Denn erstens hat wie schon 2005/2006 die kaum zu übersehende Manipulation am Himmel und am Wetter eine neue Welle des Aufwachens mit sich gebracht. Ich sehe das als ein gutes Beispiel für die typische Spielart der Polarität: Alles hat eben zwei Seiten. Zweitens ist die Manipulation selbst nur noch ein kleiner Schatten im Vergleich zu „deren“ einstigen Plänen. Und drittens ist die Wirkung der Harmonisierung ja dennoch vorhanden, was allen Lebewesen im Wirkbereich zugute kommt und sie auch diese Krise so gut wie möglich überstehen lässt.
Jedenfalls scheinen sich Erwachen und Weltherrschaft in einem finalen Wettstreit zu befinden. Und je mehr Menschen im Bewusstsein und im entsprechenden Tun von Angst und Mangel hinüber wechseln zu Freude und Dankbarbeit, je eher erreichen wir den Frieden auf Erden. Natürliche Fülle inklusive :). Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Fazit für Aprikosen-Sorten in unserer Oase

- zuletzt geändert am 14.Oktober 2018
Aprikose Bergeron in der Blüte

Aprikose Bergeron in der Blüte

Das Biotop in unserer Oase ist wild, seine Anmut wie ein Rosenstrauch, seine Aprikosenmordlust legendär. So etwa kann ich die Wirkung unseres Standorts auf meine bisherigen Versuche mit verschiedenen AprikosenSorten beschreiben.

Exponiert und daher windig, das mögen Aprikosen gar nicht. Trotz aller gedeihenden Hecken und Sträucher führen die beiden Faktoren auch weiterhin zu häufigen und starken Temperaturschwankungen. Das wiederum ist Stress für die Aprikosen-Bäume, was sich besonders im Wasserhaushalt im Frühling und am Stamm durch Risse bemerkmar macht.

Nach einigen Jahren mit durchgeführten Testpflanzungen und Sämlingsaufzucht bleibt trotz aller traurigen Verluste die Aprikose für mich die göttliche Frucht, meine Lust an weiteren Versuchen ist ungebrochen. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Niemeyer-Weinreben aus Steinstücken

- zuletzt geändert am 26.September 2018

Niemeyer – Wein, Reben m August (Foto: Anja)

Steinstückener kennen die Namen des Architekten und Malers Johannes Niemeyer nicht nur wegen des „Johannes-Niemeyer-Weges“ oder der Straße „Malergarten“ in Steinstücken. Eines seiner Werke heißt „Herbstweg in Steinstücken“. Er besaß in dem südwestlichste Zipfel West-Berlins ein Atelier.

In zahlreichen Gärtnen gedeiht eine blaue Weinrebe, welche der reisende Künstler laut Erzählungen in den 1970ern von einer Reise aus Italien mitbrachte. Seitdem hat sich die hierzulande lokale Sorte, die sich wegen ihrer Gesundheit, ihrer Wüchsigkeit und ihres speziellen Aromas auszeichnet, in vielen Gärten in Steinstücken und darüber hinaus verbreitet.

Ich lernte die Weinsorte durch Anja kennen, die bis vor einigen Jahren Mitglied im von Deborah Werk geleiteten Kunstzirkel auf dem Geländes des Bürgervereins war und wegen der Geschichte über seine Herkunft nenne ich die Sorte „Niemeyer-Wein“. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Serverumzug

- zuletzt geändert am 26.September 2018

Holla, so ein wunderschön verregneter Sonntag. Während die Erde jeden Tropfen dankbar aufsaugt, sitze ich am Rechner und erledige den längst fälligen Umzug unseres Blogs auf die neue Adresse. Hoffe, ich habe nichts für das Ranking vergessen, denn so langsam rostet dieser nicht mehr taufrische Webdesigner etwas ein.

Also, die neue Adesse lautet www.oase-goldammer.de und auch der Banner oben hat ein kleines Update bekommen :).

Label unserer 'Oase Goldammer' mit dem Singvogel als Hauptmotiv

Die Goldammer, ein Singvogel, der in unserem Garten lebt, gab uns die Insppiration für die Namesgebung unseres Naturprojektes

 

Schönen Abend euch allen und liebe Grüße aus Werder
Christian

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Baumwurzeln zum Absterben bringen: Erfolg mit Bittersalz

- zuletzt geändert am 22.September 2018
Baumwurzel zum Absterben bringen - Löcher gebohrt und nun wird Bittersalz in die Löcher eingebracht

Hilft Bittersalz, um einen Baumstumpf abzutöten?

Es muss bei aller Naturliebe manchmal leider sein : Der Baum stört und muss weg, samt Wurzel. Doch letzteres erfolgreich umzusetzen ist oft leichter gedacht als getan, denn so eine Baumwurzel lässt sich nicht immer so leicht abtöten wie man vielleicht hofft.

Unter den verschiedenen Methoden, einen Baumstumpf oder eine Baumwurzel zum Absterben zu bringen und damit den unerwünschten Baum restlos und entgültig zu entfernen, habe ich dieses Jahr die mit Bittersalz ausprobiert. Darauf kam ich durch einen Beitrag in einem Forum.

Neben dieser Variante kann man noch folgende Möglichkeiten probieren:
– Baumstumpf aushungern, also Licht und Wasser entziehen (dauert sehr lange)
– Kambium nach Herunterschneiden am unteren Stamm beschädigen, hungert langsam die Restkrone aus (Forstmethode wie ich las, dauert aber auch eine Weile)

Die viel besprochenen Kupfernägel, um Bäume zu Absterben zu bringen, sind sicherlich sinnlos. Erstens hilft Kupfer sogar unseren Tomaten bei der Pilzabwehr (> siehe Versuche) und zweitens schottet das Pflanzengewebe Verletzungen letztlich ab. Die Menge an zeitgleich einwirkenden Kupferionen, die für eine wirksame Vergiftung des Baumes nötig wäre, überstiege ganz sicher die Kosten anderer Methoden bei weitem. Continue reading →

1 Reply

Kürbis und Zuccini lagern – energetische Hinweise

- zuletzt geändert am 30.August 2018
Hokkaido - Kübniss erntereif

Hokkaido-Kübis

Die große Freude, im Winter Kürbis und Zuccini aus dem Lager zu holen und quasi frisch zubereiten zu können, kann durch keinen noch zu guten Einkauf erreicht werden. Doch es gibt einige grundlegende Dinge, die man aus feinstofflicher bzw. energetischer Sicht beachten sollte, wenn die Früchte beim Lagern nicht zu schnell verderben sollen. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Aus der Krise zurück in die Dankbarkeit

- zuletzt geändert am 13.August 2018

Es rockt weiter. Nach Turbolenzen im Familiensystem geht es gleich weiter zum materiellen K.o.-Schlag mit mittelbarer und symbolischer Wirkung. Denn wenn im Garten die einzige Wasserversorgung weg bricht, ist das im heißesten und trockensten Sommer seit langer Zeit gar nicht lustig. Anja hat mal nachgeschaut, dieser Sommer ist wohl seit ca. 200 Jahren Rekord. Jedenfalls verabschiedete sich vor einigen Tagen – genauer am Dienstag, genau einen Tag nach der Bestattung für meine Halbschwester – unsere Tiefbrunnenpumpe nach einer halben Stunde Laufzeit, ging einfach aus. Schock; Lebensader des Gartens adè, weil viel zu wenig Regen seit Mai. Dankbarkeit àde. Hallo Frust. Wir wollten doch eigentlich feiern, dass ich ein schwieriges und Kraft zehrendes Familienkapitel hinter mich gebracht hatte. Der erste Wassertank war nicht mal halb aufgefüllt, da ich erst einmal Hecken und Beete versorgen wollte, als sich die Pumpe entschied still zu schweigen. Kein Gold. Toller Plan. 10 min Wartezeit und noch einmal probiert – nichts. Das haute richtig rein und – 2018 wird das wohl langsam zur Gewohnheit – wieder schnaubte ich dem Universum nur noch entgegen: „Du Arsch. Ich hab die Schnauze voll! Das war’s, ich kündige! Was nimmst du eigentlich?! Admin? ADMIN?! Wie soll man denn, wie geht es denn, dass…“ na und so fort. Heul keuch schnaub krampf. Immerhin 1300 Euro für ein Edelmodell von GRUNDFOS in über 20m Tiefe und dann das. Und unser Brunnenfuzzie? Hat wieder mal keine Zeit, ist ja auch nur ’ne Havarie. Tja, da bleib mal ruhig. Da kamen erstmal Emotionen wie Hilflosigkeit, Frust, Ärger. Ich sah schon alles verdorren, schließlich sind im Wildbereich die ersten jungen Lärchen und Robinien tot, Linde und Esche scheinen zu folgen. In den hecken sind immer mehr Lücken zu sehen, wegen abgestorbener Blätter und Zweige. Das hilft die Kapillarwirkung des Lehmbodens auch nichts mehr; er ist metertief staubtrocken und betonhart.
Was auch immer in diesem Jahr transformiert werden wollte, meine Geduld wurde das diesmal auf jeden fall – in Wut. Echt, es reicht. Verdammte Sauerei. Hört dieser Blödsinn denn gar nicht mehr auf?
Und heute, ich hatte so das Gefühl, es gegen die Vernunft nochmal zu versuchen, springt das Teil frech wieder an – als ob nie was war. So dass ich mich mit meinem schönen, anstrengenden Egoanfall wie ein Vollidiot fühle und Fragezeichen habe, so groß wie Wolkenkratzer. Okay Doc, ich bin soweit, werfen Sie mich in den Jacke. Offenbar will das Universum nur noch eines: Dass ich meinen Verstand verliere.

Soweit der Stand vom Ego aus betrachtet…

… doch nun kommen wir zu etwas völlig anderem. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Homöopathie im Garten: Feldversuche, aktueller Stand

- zuletzt geändert am 7.Oktober 2018
Homöopathie im Garten: Illustration mit Globuli

Homöopathie im Garten

Giftfrei im Garten zu arbeiten ist für mich beinahe selbstverständlich und ich setze etwas härtere Mittel wirklich nur ganz selten ein, wie etwa beim Pfirsich (Details weiter unten). Selbst und biologische Gifte sind und bleiben Gifte. Es gibt zum Glück einen anderen, sanfteren und vollkommen giftfreien Weg, im Garten lenkend und korrigierend einzuwirken. Dabei ist Korrektur eigentlich nur nötig, wenn durch Kulturfehler Pflanzen bereits geschwächt sind. So steht es wohl in jedem vernünftigen Lehrbuch. Doch manchmal ist das nicht so einfach und durch Wetterextreme wie die Trockenheit und Hitze dieses Jahr oder auch unfreiwiligge Fehler können Schwächungen hervorrufen, die nur vorrübergehend sein können. Hier kann neben allgemeinen Maßnahmen die Homöopathie im Garten sinnvoll sein.

Seit letztem Jahr führte ich Dutzende Versuche zur Behandlung mit homöopathischen Mitteln im Garten und auf dem Fensterbrett durch, wobei ich bisher ausschließlich klassische Mittel, also Globuli nehme.

Auf diese Idee kam ich über Britta Maria (Klangraum Freiamt) und das Buch von Christiane Maute: Homöopathie im Garten. Seitdem notiere ich für wichtige Versuche im Gartentagebuch, um den Überblick zu behalten. In diesem Beitrag gebe ich dir, ergänzend zum ersten Beitrag dazu, einen Überblick über einige Versuche.

Übersicht über die Versuche mit der Homöopathie im Garten:

  • Ameisen, mit Blattlauskolonie an Pflanze und Ameisennest
  • Blattläuse an Pflanzen, auf Fensterbrett, im Büro und im Garten
  • Schnecken an Jiaogulan und Radieschen
  • Tomate und Tomatenfäule
  • Pfirsich und Kräuselkrankheit
  • Birne und Gitterrost
  • Apfel und Echter Mehltau Continue reading →
2 Replies

Einfaches Insektenhotel bauen in 15 Minuten

- zuletzt geändert am 1.August 2018
Insektenhotel aus Wurmfarm-Modulen

Insektenhotel aus Wurmfarm-Modulen…

Biotope für Nützlinge zu schaffen bringt viel Freude, und leichter sind Wildbienen kaum zu beobachten. Auch brauchen viele Nützlinge, darunter die Blattläuse fressenden Ohrkneifer, am Tage Unterschlupfmöglichkeiten. Wie nützlich ein Insektenhotel ist, wird einem Gärtner spätestens klar, sobald die ersten solitär lebenden Wildbienen einziehen. Diese fliegen im Frühling wie die Hummeln schon bei etwa 10°C munter von Blüte zu Blüte und überflügeln damit buchstäblich damit die Honigbienen, denen das noch zu kalt ist. Wer also Obstbäume hat, insbesondere früh blühendes Steinobst wie Aprikose und Pfirsich, der kommt um die Förderung der wilden Bestäuber kaum herum. Denn nach der Bestäubung ist die Gefahr durch Spätfrost wesentlich geringer als zur Blüte. Zusätzlich zum Erhalt wilder Ecken im garten, wo Hummeln ihre Nester in die Erde bauen können, ist ein Insektenhotel schon bei wenig Platz eine weitere Möglichkeit zur Förderung der Wildbienen und weiterer Nützlinge.

Cradle to cradle: Ich baue gern aus vorhandenem Material, dem ich somit neuen Sinn gebe, da es nicht auf den Müll muss. Da steht etwa eine modulare Wurmfarm herum, die in der Praxis nicht so gut wie gedacht war. Oder das irgendwie niemals endende Welldach, mit dem ich sogar schon Kastenbeete baute, die seit Jahren gute Dienste leisten (>Beitrag). Weiter sind noch einige Strohmatten da, die seit dem Sturm im Vorjahr meinen Traum vom schick arrangierten Weingitter hinweg pusteten. Holzwolle und Stroh aus Lieferungen von Baumschulen, Stücke von Gartenschlauch, und das alles reicht doch schon – also los! Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Leuchtende Tage

- zuletzt geändert am 14.Juli 2018
Neuer Friedhof in Potsdam (Foto: Anja)

Neuer Friedhof in Potsdam (Foto: Anja)

Es ist irgendwie witzig, dass ich nach den letzten Wochen ausgerechnet heute, an meinem 44. Geburtstag, diesen Artikel überarbeite und online stelle. Danach geht es raus in die Natur, den Tag genießen.

Anfang Juli 2018: Das Jahr verlief bisher so verheißungsvoll und nervtötend, wie es begann.

Die Welt versucht uns scheinbar weiterhin und permanent in einen Abwärts-Strudel hinab zu ziehen und triggert dabei gnadenlos alles in uns an, was noch aufzuarbeiten ist. Die Zeit eilt wohl nicht nur den globalen Friedenssaboteueren davon, auch den Schöpfungsplanern. Auch ohne das Einbeziehen kosmischer und planetarer Energien ist das unübersehbar geworden.

Das Konzept der Atmenpausen zwischen den Krisen wurde verworfen, atemlos geht es von Runde zu Runde. Die Kraftreserven sind nicht einmal mehr halbwegs aufgefüllt und es geht weiter, mit immer wieder gesteigerter Intensität.
Hinter den scheinbaren Hindernissen und Einbrüchen in die gewohnte Tagesordnung scheinen sich wichtige Lernaufgaben und Aufforderungen zu Mut und neuer Denkart zu verstecken. Dort liegt dann auch jedes Mal die Lösung. Hinterher schien es ganz leicht gewesen zu sein und die Frage taucht auf: Wozu waren all die Sorgen gut? Doch im Sturm sieht man den Horizont nicht. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Serverumzug und neue Angebote :: quant vital ist jetzt MeinSeelenquell

2018-07-02 15:30 von Christian Gerber, Admin

Mit der neuen Energie der zweiten Jahreshälfte starte ich die lange geplante Erneuerung der quantvital-Seite nun durch. Der erste Meilenstein ist der Serverumzug auf die Domain www.meinseelenquell.de sowie erste, derzeit noch meist kosmetische Updates.

Um den Meilenstein mit dir gemeinsam zu feiern,
gibt es auf alle Artikel für 2 Wochen volle 20% Rabatt.

Ich wünsche dir auch weiterhin Energie in Harmonie in dieser Zeit der wichtigen inneren Umbrüche, neuen Klarheiten und überraschenden Möglichkeiten!

>> zum Shop  >>zum Newsbeitrag

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Der Mai hat es in sich…

- zuletzt geändert am 1.Juni 2018
Honigbiene auf Blüte einer Wildrose

Honigbiene auf Blüte einer Wildrose

… und das sowohl auf individueller Ebene als auch im Wetter. Gleich Anfang Mai ging es nach bereits heftigen Vorwehen, die über Wochen sehr intensive Emotionen mit sich brachten, noch einmal richtig zur Sache, was eigene Themen betrifft. Da waren ungeahnte Baustellen ins Bewusstsein zu rücken, Rückschläge in Erfolge zu verwandeln und alte Verträge entgültig aufzugeben, diesmal ohne auch nur das kleinste Hintertürchen. Baustellen im Umfeld, die 2016 liegen geblieben waren, wurden reaktiviert und neu in Angriff genommen, diesmal ohne zweckfremde Zartheit und ohne Aufschub. Alles oder nichts: du weißt was du willst und lässt es d’rauf ankommen. Der Intuition wird ohne Zweifel vertraut und jede Entscheidung bewusst und zielklar getroffen. Für mich als im Wasserzeichen Krebs geborenes Menschenkind ist das ein langer und harter Weg dahin gewesen. Fazit: Raus mit Idioten aus dem Leben, sie machen nur krank und schließen energetisch kurz. Keine Diskussionen mehr, nur noch Konsequenzen. Karma? Ich bin das Karma. (Huah, kleiner Scherz, obwohl…)

Die Einladung an die Freude

Kaum ist der Schleiher der ungesunden Kompromisse nun quasi weg gebombt, zeigt sich die tiefe, innere Fähigkeit zur bedingungslosen Freude am Da-Sein wiederum auffällig farbenfroh und aspektreich. Jeder Vogel, jeder Schmetterling, jedes aufrichtige Wort und jede Minute mit Freunden verbracht zeigt mir, dass das Leben so viel mehr zu bieten hat als Grabenkämpfe um „Wahrheiten“. Mit Fakten kann ich eh wesentlich besser arbeiten. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Facebook

- zuletzt geändert am 1.Mai 2018

Datenschutz hin und her, ich habe heute für unseren Garten zum Zwecke des Vernetzens und Kennenlernens anderer Gärtner und Erzeuger eine Facebook-Seite eröffnet. 😀

Social Media ist auch ganz praktisch für das schnelle Kontaktieren :)

Hier könnt Ihr die Seite finden und liken. :)

https://www.facebook.com/oase.goldammer/

 

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Zeitliniendurchläufe – 2018 – Wo bleibt der Durchbruch?

- zuletzt geändert am 28.Mai 2018

… und Botschaften für Sternenkinder (Starborn, Sterngeborene)
>> direkt zum Video und zum Text (Bist du ein Sternenkind?)
Seelenauftrag | Unterdrückung mit System, Erde als Gefängnis | Einfluss der Sirianer oder Annunaki | Befreiung durch Erinnerung und Wecken der Schöpferkraft u.v.m.

2018 – planlos durch’s Weltall?
oder
„He Admin, verdammt sag mal pennst du immer noch?!“

Anfang des Jahres schrieb ich, dass sich das neue Jahr wie ein noch unbeschriebenes Blatt Papier wahrnehmen lässt. Das war, wie ich heute sagen muss, wohl nur ein flüchtiger Einblick auf eine heile (oder inzwischen oder bald oder nie reparierte?) Zeitlinie. Das Jahr entwickelt sich seitdem auch für uns leider nicht auf allen Ebenen so, wie ich es für angemessen halte, weder im Makro- noch im Mikrokosmos. Einerseits sind, das ist unübersehbar, extreme Manipulationen gegen die Erde und viele Menschen im Gange, nicht nur am Wetter oder im Krieg gegen die Bäume, auch im Hinblick auf den menschlichen Körper und seine Regenerationskraft wie auch seine Fähigkeit, die energetischen Angebote aus dem Kosmos vollumfänglich für sich nutzbar zu machen. Da reden wir nicht nur über Chemtrails und Schwermetalle, auch über den Mangel an lebenswichtigen Vitalstoffen. Dies in der Summe erzeugt in vielen Menschen einen derart blockierten Zustand, dass sie jede Empathie verlieren und leider wohl auch jeden Restverstand, hoffentlich nur temporär. Anders kann ich mir so manche Ereignisse nicht mehr erklären. Weiter ist eigentlich der Bedarf an Wissen und Hilfe (energetisch wie physisch als auch sozial-kommunikativ) so groß wie nie zuvor, jedoch entsprechendes Handeln oftmals diesem Bedarf diametral entgegengesetzt. So werden nicht nur Angebote nicht wahrgenommen oder unzureichend wertgeschätzt, es werden auch wieder vermehrt (durchweg sehr feige) Angriffe gestartet, auch gegen uns.
In diesem Gewirr an Unfug wirkt die Absicht, die Grenzwerte für Glyphosat dratisch zu erhöhen (>ext. Beitrag), dabei schon fast nur noch wie ein trauriger Nebenschauplatz, so furchtbar die möglichen Folgen auch sein mögen. Es zeigt mir auch die offene Verachtung des natürlichen Gleichgewichts aus einer Arroganz heraus, die klar sagt: „Leben, pah. Kontrolle, yeah!“ Steiler kann der Abhang kaum mehr werden. Continue reading →

2 Replies

Humor zum Ansehen und Anhören

- zuletzt geändert am 13.April 2018

Humor löst jede Verkrampfung. Humor setzt Freude frei. Humor heilt. Humor ist leider sehr subjektiv, vielleicht spricht es dich aber an. Als 74 geborenes Menschenkind, nee Sternenkind 😉 bin ich da natürlich entsprechend geprägt, ausgleichend folgt dann noch der Trailer zu Frankreich erfolgreichstem Film, der so unglaublich liebenswert ist. Anja und ich sahen ihn gern in einer dunklen Zeit, so Anfang 2013 und auch wieder vor einigen Wochen.

Gebrüder Blattschuss: Frühstück
R.I.P.U.L.I. – Helsinki is hell
Frank Zander: Der Mann für’s Grobe
Hape Kerkeling – Cafe Korten

Willkommen bei den Sch’tis – Trailer

Beitrag kommentieren * Leave a reply

NASA: Abnahme des Erdmagnetfeldes und Telomere

- zuletzt geändert am 13.April 2018

„Liebe Freunde,

die stetige Abnahme des Erdmagnetfeldes sorgt für eine Erhöhung bestimmter Strahlungen auf der Erde. Bisher war man wegen der daraus folgenden gesundheitlichen Auswirkungen für den Menschen eher besorgt, nun gibt es interessante neue Erkenntnisse der NASA. Der Astronaut Scott Kelly war fast ein Jahr im Weltall, sein Zwillingsbruder Mark war es nicht. Bei Scott Kellys Rückkehr zur Erde waren einige seiner Gene verändert. „Zwilling kehrte mit verändertem Erbgut aus dem All zurück“ berichtete das Nachrichtenmagazin Welt am 18.März 2018.[1] Trotz der erhöhten Strahlenbelastung, unter welcher der Astronaut im All ausgesetzt war, hatten sich seine Telomere verlängert. Continue reading →

1 Reply

Osterwochen bei quant vital – Frühlingsenergie

- zuletzt geändert am 16.März 2018

Es ist wieder soweit, der nahende Frühling liegt in der Luft, ringend mit den letzten Winterzügen, um uns zu verzaubern wie jedes Jahr.

Ostara, die germanische Göttin der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus, des Frühlings und der Morgenröte als Symbol für die erwachende Natur
erinnert uns ebenso wie der
Christliche Osterhase
an die Bedeutsamkeit das Wiedererwachen im Kreislauf des Lebens. So weckt der Frühling neue Energie in uns, lädt uns ein zum Kontakt mit der Natur. Gewohnheiten und Gedankenformen wollen geprüft, Unnützes erkannt und losgelassen werden. Ein tiefer Atmenzug purer Lebensfreude durchströmt den aufmerksamen Wanderer und Raum für neue Möglichkeiten wird geschaffen.
Als Krafttier schenken uns Hase und Kaninchen als Mondtiere den Kontakt zur weiblichen Energie. Sie lehrt uns die völlige Hingabe ans Hier und Jetzt, aber auch das Erkennen des Nichtkämpfen-Müssens. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Darwins Dilemma – Kambrischer Fossilbericht

- zuletzt geändert am 21.Februar 2018
Bakterium mit sog. Geißel, einem perfekten Antriebssystem

Bakterium mit sog. Geißel, einem perfekten Antriebssystem (Quelle: Screenshot vom Video)

Darwin räumte einst selbst, dass, sollte die Archäologie seine These nicht stützen, das ein großes Problem für seine Erklärung für die Entstehung der Arten sein würde. Das  Video „Darwins Dilemma“ zeigt anschaulich, doch bei weitem nicht ausführlich, wie weitreichend die immer noch offenen Fragen für die Evolutionsthese tatsächlich sind.

Bei meinen Recherchen über die letzten Jahre kam ich natürlich nicht am Thema das „intelligenten Designs“ – englisch „intelligent design“ herum und ich muss leider feststellen, dass an vielen realen wie virtuellen Orten der daraus entspringenden These der Kreation von Seiten der Befürworter der Evolutionsthese oftmals sehr unsachlich und leider bisweilen auch mit religiösem Eifer begegnet wird. Dabei haben viele Forscher aus „beiden Lagern“ wertvolles Wissen zusammen getragen und es bringt der Menschheit wenig, wenn nur eine Seite „ihre Wahrheit“ als die rechtmäßige darstellt. Gott will es? Mitnichten. Gott wählt nie nur eine Seite. Besser ist also ein runder Tisch, an dem mit offenem Geist das Thema diskutiert und das Wissen vermehrt wird. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Essbare Eicheln im Test – alternative Selbstversorgung?

- zuletzt geändert am 17.Februar 2018

Eicheln der Sorten Quercus macrocarpa (Klettenfrüchtige Eiche) und Q. michauxii auf Teller fotografiertDas Wetter hierzulande stellt schon für zahlreiche klassische Obst- und Nussbäume eine wachsende Herausforderung da. Es wird bei der Esskastanie (Castanea sativa) besonders schwierig. Auch Sämlinge reifen zunehmend seltener aus, in exponierter Lage dürfte es kaum noch gelingen.
So bleibt es bei der Suche nach geeigneten Alternativen, die man vielleicht eines Tages auch hier günstig kaufen kann oder die sich sogar zum eigenen Anbau eignen. Solche Bäume setzt man natürlich für sich nur, um beim Großwerden zuzuschauen, aber mehr für künftige Generationen. Wie heißt es so schön: Wer an die Zukunft glaubt, pflanzt Bäume. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

H.A.A.R.P. – Kurzüberblick – wie geht das Spiel aus?

- zuletzt geändert am 22.Februar 2018
Chemtrails am Himmel, mit Wellenmustern durch H.A.A.R.P.

Chemtrails am Himmel, mit Wellenmustern durch H.A.A.R.P.

1998 las ich das erste mal über das H.A.A.R.P. *1 (oder Haarp) Projekt und aus dieser Forschungsrichtung resultierende Möglichkeiten wie Wetterkontrolle, Bewusstseinskontrolle, psychotrone Waffen. Es sind nun 20 Jahre vergangen, ohne dass ich nicht weiterhin die Krise bekomme mit Menschen, die es einfach nicht wahr haben wollen – „ist doch alles ganz normal“ oder „kann ich mir nicht vorstellen“. Kam ja auch noch nicht in der Tagesschau, nee schon klar.
Nun werden die Wälder weiter Stück um Stück vernichtet und was die Chemtrails an alten Bäumen und Stürme und Nanoviehzeug nicht raffen, wird eben manuell platt gemacht. Genug Stürme und jede Gemeinde sägt schon aus Vorsicht alles selbst ab, was nach Baum aussieht. Es gibt für mich kein größere Ärgernis im Hinblick auf den weltweiten Terror gegen die Freiheit als eine (vor meist nicht definierter Angst starre) Masse die zuschaut, während eine selbsternannte Eilte ihre Macht missbraucht und einem Leben in Harmonie den Krieg erklärt. Dabei sind die Verbrecher natürlich die Guten und… ach, woran erinnert mich das nur? Genau, daran, warum wir neulich umgezogen sind. Das Alpha und das Omega. Ach, ist der Rasen schön grün.

Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Gesundheit – ein Weg, den man selbst geht – Back2Health Congress

- zuletzt geändert am 16.Februar 2018

Als ich über den Gastgeber des Kongresses, Ali Erhan eben eine Passage las, dachte ich an meinen eigenen Weg, der über chronische Gesundheitsprobleme verlief und mich vor Jahren dazu brachte, den Ärzten misstrauischer gegenüber zu stehen und eigene Recherchen zu beginnen. Das führte mich zu Themen wie die Impflüge, die unverantwortliche Überjodierung in Lebensmitteln, Wasserbelebung, Heilsteine, Vitalstoffe, Wildkräuter, Selbstversorgung und vieles mehr. Und heute, mit 43 Jahren fitter als vor 12 Jahren, gebe ich Informationen und energetische Hilfsmittel weiter, die Menschen helfen können, wieder in ihre Selbstheilung zu kommen und somit Gesundheit , Lebensqualität und Lebensfreude wieder zu erlangen und zu erhalten.

Ein kurzer Abriss, Vergleich von vor 12 Jahren und heute
damals: üble Schlafprobleme, Gereiztheit, Kopfschmerzen, kaum konzentriert, vergesslich, Kreislaufprobleme, chronisch erschöpft, entmutigt von den Ärzten und nicht verstehenden Mitmenschen,sogar leichte Depressionen (als Sonntagskind!)
heute: guter Schlaf, ausgeglichen, Klarheit, Belastbarkeit über viele Stunden – körperlich und geistig, Lebensfreude und Urvertrauen, gute Wahrnehmung, bis auf Chirugie mein eigener Arzt
(Ausnahmen: Sicheinlassen auf negative Menschen o. Gedankenmuster, das führt schnell zu energetischem Kurzschluss mit anschließendem, heftigem „Frequenzkater“)

Selbst die Heerscharen von Abmahnanwälten und Zensoren konnten und können nicht verhindern, dass sich das Wissen ständig weiter verbreitet, expotentiell wachsend wie der Zins und damit zu dessen Missbrauch doch ein wirklich gelungener Gegenspieler! Wissen ist macht, und nur mit Wissen ist verlorene Macht wiedererlangbar. Das gilt für politische Macht ebenso wie für die über die eigene Gesundheit, die, wie ich behaupte, eine grundlegende Macht im Leben ist. Eine andere wichtige Macht ist die über die Informationskanäle.
Ob das Wissen nun über Kongresse, Seminare etc. kommt oder – das favorisiere ich selbst – man selbst den direkten Draht zum Universum nutzt, wichtig ist dessen Anwendung und nicht nur das Sammeln. Sonst geht es nämlich nur zum Film „Conan der Bibliothekar“ (siehe unten) und das will man ja net.

Hier die Infos zum heute um 18 Uhr startenden Onlinekongress mit wichtigen Gesundheitsthemen und hochkarätigen Referenten, Quelle: online.akasha-congress.com. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

14.02. Auftakt gegen den Strom und %Angebote%

- zuletzt geändert am 14.Februar 2018
 Der gesunde Fisch schwimmt gegen den Strom * clipdealer A18047082

Der gesunde Fisch schwimmt gegen den Strom Fisch: clipdealer A18047082

Nur der gesunde Fisch kann auch gegen den Strom schwimmen. So kann jeder Tag ein Valentinstag sein, kann die Energie von Sonnenwende und anderen Ereignissen in sich tragen genau magische Stunden gibt es auch in der Mittagssonne.
Irgendwie muss man ja auch nicht immer vorgegebene Routinen einhalten.

Grüße zum Valentinstag, weil ja der 14.2. ist? Unbedingt! Der Fisch heißt nämlich Valentin.

Und so spanne ich mal einen schuppigen Bogen.

1. Liebe: Liebe zum Leben, zum Dasein, zur Schöpfung. Liebe zu einem bestimmten Menschen ist die andere Liebe. Beide haben ihren Platz im Leben und doch führt nur erstere zu dem, was „Aufstieg“ genannt wird.
2. Liebe im Tun ist die Freude.
3. Schenken erzeugt Freude und Dankbarkeit und das gleich zweimal.
4. Dankbarkeit und Freude wiederum gestalten einen Ausgangszustand für machtvolles, schöpferisches Handeln.
5. Der gesunde Fisch schwimmt auch und sehr freudig gegen den Strom. Der gesunde Geist erschafft neue Wege und neue Spielarten.

Und so habe ich mich, weil ich null Bock auf die übliche „Aktion für den Valentinstag“ hatte, dazu entschlossen es mal anders zu machen. Ab heute und nicht bis heute gibt es im Shop Sonderangebote auf alle Artikel, die in die Kategorie „Geschenkidee“ passen, mehr oder weniger.

Alles Liebe zum „Gesunder-Fisch-Tag“!

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Botschaft für die aktuelle Zeit – von Kerstin Simonè & Thoth

- zuletzt geändert am 14.Februar 2018
Spirit_Kompass_clipdealer3545625

clipdealer3545625

Wie auch so mancher Newsletter vom Universum („notes from the universe“) passt die aktuelle Botschaft von Kerstin Simonè – danke Britta Maria – ebenfalls sehr gut zu meiner eigenen Wahrnehmung und auch zur sehr herausfordernden Zeit mit negativen Ablenkungen und  Einladungen im vergangenen Jahr. Es geht darum: nicht ablenken lassen, nicht mit dem Negativen spielen (Einladungen dazu ablehnen), die eigene Natur erkennen und leben, alles Alte und nicht mehr Benötigte erkennen und loslassen bzw. transformieren. Schlussendlich also ist das zu fokussieren, was stets glücklich und erfüllt macht, die Verbindung zum Ganzen stärkt, die Schwingung erhöht und so fort.

Über die für mich wichtigen Schlüssel der Freude und Dankbarkeit schrieb ich mehrfach und es ist angesichts der globalen Entwicklung Zeit umzusteigen aus dem Zug „Wahnsinn volle Kraft voraus“ hinüber in „Hey, hier bin ich WIRKLICH zu Hause“. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Gerd Schultze-Rhonhof – Der Krieg, der viele Väter hatte – 7. AZK 29.10.2011

- zuletzt geändert am 11.Februar 2018

Auch die Wahrheit will schließlich wiederholt werden. Ist schon etwas älter, doch angesichts der weiterhin falschen Darstellungen im Schulunterricht und offenkundig antideutscher Politik in Deutschland weiterhin sehr wichtig. Wie es Prof. Vogt schon oft sagte, ist die „herrschende Geschichtsschreibung die Geschichtsschreibung der Herrschenden“. Dem ist weiter auch nichts hinzuzufügen außer vielleicht: „Jede Herrschaft endet einmal, lehrt uns die Geschichte.“.

Alle Macht dem Sieger, auch die über den Geschichtsunterricht?! Ich selbst habe mir diese Frage vor Jahren beantwortet. Falls du mit dem Thema noch nicht so vertraut bist, lohnt sich der Vortrag bestimmt für dich. Ich wünsche dir dabei den offenen Geist den du brauchst.

Im folgenden Vortrag geht es unter anderem darum, wie es zum 2. Weltkrieg kam, wer wirklich verhandeln und wer den Krieg wollte. Freispruch für Hitler? Nicht unbedingt. So beleuchtet der Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof unter Zuhilfenahme historischer Dokumente aus mehreren offiziellen Quellen diese wichtige Frage. Dazu liest sich u.a. auch das Buch „Hitlers Revolution“ übrigens ganz gut.

Mit einem Vorwort von Ivo Sasek Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply