Noch ein Insektenhotel…

- zuletzt geändert am 17.April 2019

… und auch diesmal dauerte es nur wenige Minuten, dank vorhandenem Material. Diesmal schaut es jedoch deutlich besser als der Vorgänger aus und ähnelt einer ganz frühen Variante, die damals leider nur Ameisen anlockte. Es fehlte damals der Trenner zum Boden, den ich hier mittel Bodenplatte und Sockel einsetzte.

Das heute aufgebaute Insektenhotel bietet zahlreiche Unterschlupfmöglichkeiten für verschiedene Insekten, sowohl zum Nisten als auch zur Übernachtung. Und ameisenfrei sollte es auch bleiben, was mir Arbeit mit dem homöopathischen Mittel Cimicifuga spart.

Nicht nur verschiedene Wildbienen-Arten schätzen so ein Insektenhotel.

 

Insektenhotel mit Nist- und Versteckplätzen und für verschiedene Insekten

Insektenhotel mit Nist- und Versteckplätzen und für verschiedene Insekten

Auf den Boden die Wasserwaage d’rauf, dann mit dem Spaten eben gemacht, eine Gehwegplatte als Fundament, der Sockel aus 2 Ebenen weißer Ziegel (kein Poroton, denn da hatten wir immer Ameisennester drinnen) und dann das eigentliche Hotel mit Poroton-Lochziegel, Bambus und umgedrehten Blumentöpfen aufgesetzt. Über dem Bambus-Bereich liegt noch ein Stück PP-Platte als zusätzlicher Regenschutz, das ich aus den Blaubeer-Tuppen am Boden rausgeschnitten hatte. Nix kommt weg hier!
Hier im Foto noch nicht zu sehen, da Anja schneller war mit dem Foto als ich mit dem Bauen: Unten, zwischen den weißen Steinen, legte ich noch Birkenzweige und -Aststücke rein. Die bohre ich demnächst noch an (links bereits fertig).

Ansonsten: Fertig! Die Ausrichtung ist frontseits wieder Ost-Südost. Das Zipfelhäuschen links oben ist für unsere freundlichen arabischen Wildbienen – Insektenhotel Modell „Moschè Melli mini“ ;).
Die ersten Bienen und Wespen schauten gleich nach Fertigstellung vorbei.

Als nächstes hänge ich noch weitere Vogelnistkästen auf. Im neuen Starkasten haben sich nämlich zwei Kohlmeisen eingefunden… solche Frechdachse.

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld (unter dem Beitrag).

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Schreibe uns dein Feedback!

Die Kommentare werden meist binnen 24-48h überprüft. Bitte denke daran, beim Thema zu bleiben und in freundlichem Umgangston zu formulieren. Kommentare, die eindeutig nur aus (kommerzieller) Backlink-Absicht gesetzt werden, beleidigen oder sonstwie den guten Sitten widersprechen, erlauben wir uns zu entfernen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.