Tag Archives: Pfirsich

Homöopathie im Garten: Feldversuche, aktueller Stand

- zuletzt geändert am 13.Dezember 2018
Homöopathie im Garten: Illustration mit Globuli

Homöopathie im Garten

Giftfrei im Garten zu arbeiten ist für mich beinahe selbstverständlich und ich setze etwas härtere Mittel wirklich nur ganz selten ein, wie etwa beim Pfirsich (Details weiter unten). Selbst und biologische Gifte sind und bleiben Gifte. Es gibt zum Glück einen anderen, sanfteren und vollkommen giftfreien Weg, im Garten lenkend und korrigierend einzuwirken. Dabei ist Korrektur eigentlich nur nötig, wenn durch Kulturfehler Pflanzen bereits geschwächt sind. So steht es wohl in jedem vernünftigen Lehrbuch. Doch manchmal ist das nicht so einfach und durch Wetterextreme wie die Trockenheit und Hitze dieses Jahr oder auch unfreiwiligge Fehler können Schwächungen hervorrufen, die nur vorrübergehend sein können. Hier kann neben allgemeinen Maßnahmen die Homöopathie im Garten sinnvoll sein.

Seit letztem Jahr führte ich Dutzende Versuche zur Behandlung mit homöopathischen Mitteln im Garten und auf dem Fensterbrett durch, wobei ich bisher ausschließlich klassische Mittel, also Globuli nehme.

Auf diese Idee kam ich über Britta Maria (Klangraum Freiamt) und das Buch von Christiane Maute: Homöopathie im Garten. Seitdem notiere ich für wichtige Versuche im Gartentagebuch, um den Überblick zu behalten. In diesem Beitrag gebe ich dir, ergänzend zum ersten Beitrag dazu, einen Überblick über einige Versuche.

Übersicht über die Versuche mit der Homöopathie
an Pflanzen im Garten und an Zimmerpflanzen:

  • Ameisen, mit Blattlauskolonie an Pflanze und Ameisennest
  • Blattläuse an Pflanzen, auf Fensterbrett, im Büro und im Garten
  • Schnecken an Jiaogulan und Radieschen
  • Tomate und Tomatenfäule
  • Pfirsich und Kräuselkrankheit
  • Birne und Gitterrost
  • Apfel und Echter Mehltau Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

2 Replies

Pfirsich und Kräuselkrankheit – was man tun kann

- zuletzt geändert am 27.April 2018
Kräuselkrankheit an Tellerpfirsich

Kräuselkrankheit an Tellerpfirsich

Pfirsiche, aber auch die mit ihnen verwandten Nektarinen sowie Aprikosen- und Mandelbäume werden oft durch den Pilz Taphrina deformans befallen, der die Bläschen- oder Kräuselkrankheit verursacht. Rötlich befallene Blätter mit Blasen und Verlust von Blättern und Früchten sowie Schwächung der Pflanze sind die Folge.

Hier eine kleine Liste von möglichen Maßnahmen, um die Kräuselkrankheit beim Pfirsich einzudämmen: Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Homöopathie für Pflanzen – Vortrag von Christiane Maute

- zuletzt geändert am 5.Mai 2019
Kräuselkrankheit an Tellerpfirsich

Kräuselkrankheit an Tellerpfirsich

Die Gärtner unter euch kennen das bestimmt: zu viel Regen und Frühling und die Pfirsichbäume bekommen die KräuseIkrankheit. In diesem Jahr wahr es besonders heftig und selbst unser stärkster, aus Kern vor Ort gezogener Pfirsichbaum zeigte erstmals Symptome. Quasi völlig fertig war bis Ende Mai der Tellerpfirsich, den es seit Anfang an mehr als die anderen erwischt.

Meist brauche ich mir dank meiner Mischkulturen kaum Sorgen um Pflanzenkrankheiten zu machen und selbst verdichtete Böden kommen durch Aussaaten mit Kleesorten, Rettich, Phacelia, Buchzweizen, Luzerne, Lupine u.s.w. recht schnell ins Gleichgewicht.

Durch Britta Maria vom Klangraum in Freiamt – auch sie gärtnert wie ich mit Leidenschaft und experimentiert generalistisch – bin ich erneut auf die Pflanzenhomöopathie gelenkt worden. Von ihr erhielt mir vor kurzem ein ganzes Set aus Globulis zum Experimentieren als Geschenk, habe ich super gefreut ich gleich mit unserem Sorgenbaum angefangen. So habe ich vor ca. 3 Wochen das erste Mal Natrium sulfuricum C30 am Tellerpfirsich ausgebracht, 2 Wochen später nochmal. Da sich bisher kaum was veränderte, bekam er letzten Sonntag dann Thuja C30. Nun bin ich mal gespannt… Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

1 Reply

Walnussbaum selber veredeln – Video-Anleitung

- zuletzt geändert am 3.Mai 2016
Walnußbaum selber veredeln - Bildschirmfoto aus Videobeitrag

Walnußbaum selber veredeln – Bildschirmfoto aus Videobeitrag

Erst ein kleines Vorwort zum Titelthema ‚Walnussbaum selber vereden‘:
Mit einigen hundert m² freier Fläche kommt man schon auf Ideen, wie man nebenher mit Dingen, die man sowieso gern tut, noch etwas Einkunft erzielen und/oder anderen Menschen Freude bereiten kann. So ziehe ich seit diesem Frühjahr sowohl Edel- als auch wilde Stecklinge z.B. von Pfirsich, Aprikose und Walnuss testweise heran. Und das Thema Veredlung steht auf meiner Liste kommender Hobbys auch schon ziemlich weit oben, dafür brauche ich dann ja auch genug „Testmaterial“.

Im letzten Jahr hatte ich entdeckt, dass die vor Ort entstandenen Pfirsich-Sämlinge schneller wachsen  als

Continue reading →

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply