24. April 2012 Von Chris G. 4

Honigbienen (er)trinken im Gartenteich – eine Frage an Bienenkundige

Honigbienen trinken am Gartenteich

Die Baumblüte in und um Werder ist immer noch in vollem Gange, und die Bienenvölker haben unseren kleinen Teich entdeckt. In Scharen kommen sie um zu trinken, dabei sind einige leider nicht sehr geschickt und üben dann das Nasswerden. Beim Beobachten fiel mir auf, dass dies meist passiert, wenn die Bienen versuchen im Flug über der Wasseroberfläche Wasser zu schnappen. Ich schau schon gar nicht mehr gern hin, weil ich dann nur am Retten der schlechten Schwimmer bin. Den Bienen am tierfreundlich gestalteten Rand geht es hingegen meist gut.

Stockenten-Paar im Gartenteich

Honigbienen trinken am Gartenteich

Wasserläufer auf Wasseroberfläche im Gartenteich

Die ertrunkenen Bienen wurden dann von den Wasserläufern (räuberische Wanzenart) oder später von Wasserschnecken verspeist.

Frage an alle Bienenkundigen: Ist das normal, dass einige Bienen, trotz genug Platz am Ufer, das riskante Flugmanöver durchführen und dabei ins Wasser geraten?

Etwas später kamen dann noch zwei weitere Gäste, die sich durch die Bienen nicht stören ließen und fleißig Algen schnabbelten. Ich bat sie, nicht ins Wasser zu machen und die beiden Teichmuscheln in Ruhe zu lassen.