Corona :: Der äußere Sturm und der innere Fokus

- zuletzt geändert am 7.April 2020

Den inneren Fokus im äußeren Sturm halten :: Urvertrauen im Spiel der Angst

Corona. Aha, so wird es also laufen – doch etwas unerwartet. Interessant. Wahrlich ein Meisterstück.

Erst fand ich mich eher wenig interessiert am Rande des Themas, das nun anscheinend die ganze Welt in Atem hält. Mich dem neuen Bühnenstück zu entziehen, klappte anfangs ganz wunderbar und treu meinem Erschaffensplan kam ich sehr gut auf unserem Landsitz voran. Wirklich, ich hatte absolut keine Lust, mich überhaupt konkret zu äußern und ließ lieber ein paar eingestellte Videobeiträge zu Wort und Bild kommen.

Am vergangenen Donnerstag dann erwischte mich eine sehr themengeladene Energie, welche der Wind quasi durch meine wetterfesten Arbeitsklamotten trieb und der ich mich etwas zu lange aussetzte. Denn stur wie ich bin, wollte ich weiter werkeln, graben, pflanzen und so fort. Tja, Dummheit ist auch in Freiheit inbegriffen. Nicht zuletzt dank MSQ-Energie erholte ich mich schnell.

Die vom Kollektivfeld am Freitag beim Einkaufen eingefangene Energie war dann aber doch zuviel. Es kam dann der pure HSPler* in mir wieder durch und schwupps! war ich raus aus meiner Mitte und voll drin im elenden Sumpf von Angst, Verunsicherung und energetisch blockiert.

Das Lesen so schöner Beiträge wie von Amadea (Lunaria Zeitqualitäten) half mir leider kaum, aus dem Schlammassel heraus zu kommen. Erst heute gelang es mir, angestoßen durch Anja und in Kommunikation mit unserer Devara im Garten, wieder in meine Herzenergie zu kommen. Aus „Wegen dieser jämmerlichen Nacktsülzen landen wir noch alle im Weltfaschmismus!“ wurde dann wieder „Alles ist vollkommen. Ich BIN in Harmonie und BIN Frieden. Gesegnet sei die Menscheit…“. Kraftvoll und im Urvertrauen konnte ich wieder Bewusstseinsfelder in Gang setzen, welche in die richtige Richtung für eine lebenswerte Welt weisen. DANKE.

Corona. Es erstrahlt die Kraft der höchsten Verbindung. Ich gönne mir Auszeit von der Weltenbühne und frage: Was soll das Leben im Kern definieren? Zeit zum Innehalten. Zeit zum Erkennen. Zeit zum Transformieren. Zeit. Zeit?

Sei Gesegnet.

Tom Kenyon: Songs of Magdalena

 

PS.
*HSPler von High Sensible Person

Noch eine Sache. 5G? MSQ. >>

Hast du Fragen zm Beitrag oder möchtest uns Feedback geben?

Beachte bitte diese Regeln: 1. beim Thema bleiben * 2. freundlicher Umgangston * 3. kein Spam.
Die Kommentare werden meist binnen 24-48h überprüft.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *