Tag Archives: Kastenbeet

Das erste Kartoffelturm – Experiment: durchaus gelungen

- zuletzt geändert am 27.Oktober 2016
Kartoffelturm mit der Sorte "Blauer Schwede" im September

Kartoffelturm mit der Sorte „Blauer Schwede“

Ich weiß nicht wie es euch geht, doch Kartoffeln gehören bei mir einfach zum Gärtnern dazu, auch wenn ich sie recht selten esse. Die Sorte „Blauer Schwede“ ist mein Ding: einfach zu ziehen, gute Ernte, braucht wenig Wasser und ist lagerfähig. Und die Optik!! Wow, ein echter Hingucker ist so eine aufgeschnittene Knolle.

Kartoffeln im normalen Gartenboden waren gleich in den ersten Jahren, als ich noch Stroh und Pferdemist durch meine Wurmfarm schon vor Ort hatte, mit dabei. Doch selbst bei gutem Boden kamen wir selten auf 1 Kilogramm oder mehr pro Stock.

Im Frühjahr inspirierte mich ein Video eines Gärtners, der einen sogenannten Kartoffelturm angelegt hatte und mehrere Kilo aus einem einzigen Turm erntete. „Das isses!“ jubelte ich und machte mich gleich ans Werk. Anja hatte einer unserer Lieblingssorten, die ergiebige wie attraktive Sorte „Blauer Schwede“ besorgt. Dieses Sorte kommt bei uns gut klar und mit etwas Tagetes oder Ringelbumen hat sie kaum bis gar keine Fraßschäden an den Knollen. weiter lesen →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Vorgestellt: Wilde Feige, Gebirgsfeige Ficus afghanistanica

- zuletzt geändert am 14.August 2015

Aufnahme einer Gebirgsfeige im Herbst, ein von der Blattform her besonders ansprechendes Exemplar.

Durch einen Zufall entdeckte ich im letzten Jahr bei meiner  Suche nach frostharten und für windige Lagen geeignete Obstsorten eine Feigenart aus den Hochländern des nahen Ostens (bis in Hochgebirgsregionen von 2000 Metern in Afghanistan und im Iran). Die Gebirgsfeige Ficus afghanistanica ist eine wilde Feige und gilt als sehr robust, was bei ihrer Herkunft auch kein Wunder ist. Harte Winter bis -20°C und Temperaturschwankungen machen ihr erwartungsgemäß wenig aus und sie kommt auch durch trockene Sommer besser als die Kulturfeigen.

Dafür bleibt die Gebirgsfeige kleiner und wächst langsamer. Ihre Blätter sind manchmal weniger tief gefurcht und auch kleiner als die der echten Feigen und sehen damit nicht ganz so dekorativ aus. Allerdings habe ich entdeckt, dass es hier Variationen gibt und manche Exemplare wirklich schöne, tiefefurchige Blätter ausbilden. weiter lesen →

2 Replies

Billiges Hochbeet – Kastenbeet mit Welldach-Resten

- zuletzt geändert am 6.Dezember 2019
Kastenbeet - Variante mit Welldachresten

Kastenbeet – Variante mit Welldachresten (Foto: Christian)

Bauanleitung und Bilder – ein ganz einfaches und billiges „cradle to cradle“ – Hochbeet – Kastenbeet aus Abfällen — es braucht 0,7m-1m hohes Welldach (auch Reste), etwas Draht und verzinktes Nagerdraht-Gitter oder Ziegel-Lochsteine als Wühlmausschutz.

Vorteile eines Hochbeetes in Kastenform: weiter lesen →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Wildtomate (small egg) – Feldversuch und Größenvergleich

- zuletzt geändert am 28.November 2019

Die leckere „small egg“ entdeckte ich einst bei Rühlemanns, seit dem bauen wir sie jährlich an. In diesem Jahr konnten wir dank „Standardpflege“ wie bei anderen Tomaten eine interessante Skalierbarkeit der Sorte feststellen. weiter lesen →

Beitrag kommentieren * Leave a reply