Schlagwort: E-Smog

Von Chris G.

Warum eine Entstörung und Harmonisierung?

Besonders in Innenbereichen sind wir im Vergleich zu früher einer sehr hohen Dichte von Störfelder erzeugender Technik ausgesetzt. Diese verstärken sich gegenseitig mit natürlichen Störfeldern, wie sie durch Wasseradern, Gitternetze und Verwurfszonen entstehen (geopathische Felder). Künstliche Störfelder, besonders gepulste Mikrowellen, überlagern unsere natürlichen Schwingungen und können durch ihr Eindringen in körperliche und emotionale Prozesse unterschiedlichste…
Von Chris G.

Info: MSQ Raumharmonisierung

Ziel der MSQ Raumharmonisierung ist die räumlich abdeckende Entstörung und Harmonisierung von Innenbereichen für private und geschäftliche Nutzung, für den Tag und die Nacht. Die lichte, klare Raumenergie fördert spürbar das Wohlbefinden, die Kommunikation nach innen wie außen und schenkt eine stimmige Basis für Bewusstwerdung und Meditation. Wo zuvor E-Smog, geopathische Felder oder fremde Astralenergien…
Von Chris G.

Wildbienen im Garten fördern

Mensch und Biene - ein altes Band, ... ... dessen Bedeutung nicht hoch genug geschätzt werden kann. Die wohl jedem bekannte Honigbiene ist dank der Imkerei zwar weit verbreitet, dabei jedoch nicht die einzige Bienenart im Garten. Spätestens in einem kühlen Frühling mit häufigen Spätfrösten zeigen die verschiedenen Wildbienarten, was in ihnen steckt. Bei unter…
Von Chris G.

Dr. med. Dietrich Klinghardt beim INK Umweltkongress 2019, Einführung

Die Vorträge von Dr. Klinghardt schätze ich seit Jahren hoch ein. Seine Gesundheitsinformationen sind ebenso spannend wie praktisch orientiert. INK Umweltkongress 2019, Einführung von Dr. med. Dietrich Klinghardt # Vortrag von Dr. Klingardt beim Umweltkongress 2019  - zu Themen wie E-Smog, Chemtrails und Bestrahlungen, Impfstoffe und Entgiftung https://youtu.be/vaCZums8D6Q Dr. med. Dietrich Klinghardt eröffnete den 2.…
Von Chris G.

Gentechnik veraltet? Wellengenetik beweist: Erbgut verändert durch Sprache und Frequenzen

Russische Sprachwissenschaftler fanden heraus, dass der genetische Code – insbesondere der der scheinbar überflüssigen 90 Prozent – denselben Regeln folgt wie alle menschlichen Sprachen. Die menschliche Sprache ist also kein Zufallsprodukt, sondern spiegelt unsere DNS wider. Die menschliche DNS ist ein biologisches Internet und dem künstlichen Internet in vielerlei Hinsicht überlegen. Eine neue wissenschaftliche Studie…