Tag Archives: Krebs

Bitterstoffe – Vitamin B17 – Krebs adè?

- zuletzt geändert am 30.Januar 2018

Brombeeren, schwarze Johannisbeeren, Weintrauben und zig Gemüse enthalten es, das Amygdalin oder Vitamin B17. das zu den sog. Bitterstoffen gezählt wird.

Obwohl es also bei Zugang zu natürlichen Rohkostquellen da keinen Mangel geben kann, werden die Kerne der Hunza-Aprikose nach wie vor regelrecht mystifiziert. Der Grund: Dass die Menschen im Namen gebenden Hunza-Tal ein hohes Alter erreichen, habe allein mit den Aprikosen zu tun. Vielleicht ist dem so, vielleicht ist es auch nur die halbe Wahrheit.
Ich halte es so: Eine naturverbundene Lebensweise bei wenig Siedlungsdichte, dazu gutes Wasser und eine ausgewogene Ernährung sind gute Grundlagen für ein Leben ohne Mangelerkrankungen inklusive Krebs. Es gibt immer ein Summenspiel, kein einziges Naturprodukt kann das Rennen allein entscheiden.

Die Aprikosen schmecken übrigens sehr lecker, so viel kann ich dazu sagen. Und Wildaprikosenkerne schmecken generell deutlich bitterer als die von „Edelsorten“. Leider kommen auch viele Wildaprikosen mit dem Klima hier nicht so gut wie erhofft zurecht, da suche noch weiter nach Sorten, um sie praktisch zu testen.

Zurück zu Wein, Brombeere und schwarzer Johannisbeere: weiter lesen →

Wissenschaftliche Beweise für die Wirkung der Homöopathie (Film)

- zuletzt geändert am 24.Juni 2017

Dies ist eine Sendung von „Faszination Wissen“ mit dem Titel: „Homöopathie – Medizin oder Mogelpackung“, die vom Bayerischen Fernsehen am 22. April 2013 ausgestrahlt wurde.

Es heißt immer, das es für die Homöopathie keine wissenschaftlichen Beweise gibt. Dass dem nicht so ist, kann man in diesem Bericht sehen. Es ist nur leider so, dass wissenschaftliche Beweise oft unterdrückt werden, und sie so Schwierigkeiten haben, an die Öffentlichkeit zu kommen.
Auch diese Sendung musste schon während der Produktion einen starken Widerstand erdulden.
Tatsächlich musste der Bericht mehrfach umgeschnitten werden, Interview-Partner (mehrere interviewte Patienten von Dr. Jens Wurster) zogen ihre Interviews zurück, weil sie mit Ruf-Schädigung und Entlassung bedroht wurden, wenn sie „pro Homöopathie“ aussagen.
(Quelle: Textbeschreibung zum Video) weiter lesen →

(Haut-,Brust-)Krebs – Heilung durch Schwarze Salbe

- zuletzt geändert am 24.März 2020

Die Kommentarfunktion wurde im letzten Update deaktiviert sowie die Video nur noch verlinkt.

Quasi eine Erinnerung an mich selbst, denn auch bei alternativen Themen kann man regelrecht überschwemmt werden und das Thema „Krebs – Heilung“ hatte ich bereits vor Jahren im Blog. Leider schafften es nicht alle Blogbeiträge im Umzug hierher. Damals ging es um die Neue Medizin, um Germanium und andere Helfer, heute geht es um die Schwarze Salbe.

Medizin der Zukunft e.V. schreibt: „Noch um die Jahrhundertwende des 19./20.. Jahrhunderts waren schorfbildende Salben in den Vereinigten Staaten in praktisch jeder Apotheke erhältlich, so wie heute Aspirin. Bis in die letzten Jahre des vergangenen Jahrhunderts gab es außerordentlich erfolgreiche Tumorkliniken in den USA, die diese Salben erfolgreich eingesetzt hatten. Die Erfolge lagen bei den Anfangsstadien der Tumorkrankheit zwischen 80-90% Heilung, bei fortgeschrittenen immer noch über 50% (Aus-!)Heilung der Erkrankung. Die letzte Klinik wurde vom FDA in den 90er Jahren geschlossen mit der Argumentation: „Die Behandlung sei erfolgreich, aber archaisch“. Zum Teil sind diese Kliniken nach Mexiko ausgewandert.“ http://lwecker.com/pageID_5085729.html weiter lesen →

Gefriermethode, Leichtes Wasser, HDO

- zuletzt geändert am 6.Dezember 2019

Seit dem ersten Bericht über leichtes Wasser, also Wasser ohne Deuterium oder zumindest Deuterium-abgereichtert und seine Bedeutung im Trinkwasser habe ich wochenlang mit der Anleitung, welche Wolfgang Utz auf rumoro.de gestellt hatte, leichtes Wasser selbst hergestellt und damit experimentiert.

<- HDO – Hydrodeuteriumoxid (halbschweres Wasser)
Es gibt offenbar einen Bezug von HDO in der Atmosphäre zur Wettermanipulation und eines ihrer Ziele scheint zu sein, über die künstliche Anreicherung des HDO im Regen eben diese Anreicherung auch im Menschen zu bewirken. HDO im Menschen wiederum soll bei steigender Einstrahlung durch die Sonne sehr nachteilig sein, sprich schwächen und krank machen. Soweit mein Fazit am 06.12.2019 nach einem Besuch auf Olafs Seiten.
Weitere Infos sind momentan nur über einen Kommentar von Olaf Fanghänel hier Infos verfügbar -> Homepage. ->

Zur Erinnerung: „Leichtes Wasser“ wird laut Angaben von Dr. Tamàs Berkènyl bei Diabetes verschrieben, bei Cholesterin- und Sklerose-Problemen und wird auch in der Krebsbehandlung erfolgreich eingesetzt.

weiter lesen →