Tag Archives: Ausstellung

Kommentar zur Ausstellung ‚Die Wölfe sind zurück‘

- zuletzt geändert am 12.Juli 2016

Stadt mit Toleranz als Kernprogramm… das klingt doch so gut. Doch allein beim Reinschwingen wird mir jedes Mal übel – nicht aus Angst vor Fakten oder aus Scham, sondern, weil darin verblendete Dummheit und arrogante Ignoranz wieder einmal zur politisch geförderten Höchstform, diesmal als Kunst getarnt, aufläuft – ich erinnere dabei gern auch an so dümmliche wie wahrscheinlich – und das ist das traurigste daran – gut gemeinte Slogans wie „Nazis raus… aus den Köpfen“, wobei eben diese „Nazis“, juristisch beweisbar, u.a. in der Bundesregierung sitzen.

Teile und herrsche, Angst und Hass schüren, billigste Agitation mit Psychopolitik zu einer Art „Kunst“ vermengt, die sehr gut in ein Regime passen würde, dessen Anhimmelei man hierzulande gern jedem unterstellt, der sich traut, politisch verordnete „gute Fakten“ zu hinterfragen. Soll DAS ein Ausdruck von Aufklärung und Wahrheit in Potsdam sein? Ein Versuch zu verstehen? Zu verstehen, dass Perversion in Potsdams politisch geförderter „Kunst“ keine Grenzen mehr kennt und dem Besatzer so tief ins Lichtabseitige krabbelt, dass der sich nur noch per Darmspülung davon befreien kann? Eindeutig ist für mich, dass „Toleranz“ in dieser Stadtpolitik vor allem dienlich ist, wenn der Wind entsprechend steht. Was soll ein „Ausländer “ über den Staat „deutsch“ und die Firma POTSDAM denken, mit so einem Sch… ähm dieser supertollen Kunst?? Wie ungerecht und widerlich gegenüber diesem fleißigen, gutwilligen, offenen, freundlichen und hilfsbereitem Volk gegenüber geht es noch? Okay okay, der Ur-Potsdamer erfüllt vielleicht nicht gerade alle Punkte vollkommen, doch was einem hier ins Gesicht gesch….. geboten wird, auch vom OB, ist soweit unter der Gürtellinie, dass man schon sehr tief abtauchen muss, um es in seiner Gänze zu begreifen. Die politische Umerziehung und ihre abartige „Kunst“ zeigt mir jedenfalls ganz genau, wer hier die Wölfe sind und wo sie Beute machen. weiter lesen →

Beitrag kommentieren * Leave a reply