Tag Archives: Ablenkpflanzen

Blattläuse und Wühlmäuse – Stand Mai 2020

- zuletzt geändert am 31.Juli 2020

Der turbolente Mai ist zu Ende und wie im letzten Jahr, nur offenbar noch heftiger, breiten sich seit Wochen die Blattläuse aus. Darunter leiden vor allem junge Obstbäume, von denen ich inzwischen schon einige zurück schneiden musste. Wieder mit dabei sind zahlreiche Ameisen, welche fleißig die Blattläuse auf die Bäume tragen, um sie dort quasi als Viehherde zu schützen und zu melken, um an den für sie so wichtigen Honigtau zu gelangen. Doch auch Hummeln und Bienen sammeln dieses süße Sekret der Blattläuse, vor allem in Jahren mit heftigen Spätfrösten, wenn Blüten erfrieren.

Bis in den Juni leiden vor allem junge Obstbäume bei uns in manchen Jahren heftig unter den saugenden Blattläusen. Dann endlich kommen sie sich entsprechend vermhrenden Marienkäfer und Florfliegen ins Gesicht und die Balance stellt sich wieder ein. Leider können bis dahin ziemliche Schäden an Kulturen entstanden sein. Anders als im Vorjahr sind diesmal auch nicht die Bienen auf den Honigtau angewiesen. Der milde Winter und die bereits länger anhaltene, trockene Wärme mache ich für die ungewöhnliche Vermehrung verantwortlich.

Blattläuse am Holunder

Schwarze Blattläuse am Holunder

Blattläuse auf Eselsdistel

Schwarze Blattläuse auf Eselsdistel

Blattläuse an Klatschmohn

Schwarze Blattläuse an Klatschmohn

Grüne Pfirsichblattlaus(?) an Aprikose

Grüne Pfirsichblattlaus(?) an Aprikose

Doch was kann man bis dahin gegen die explosionsartige Vermehrung der Blattläuse unternehmen? Und wo kommt die Wühlmaus ins Spiel?

weiter lesen →