Verstärkung der Wirkung und Reichweite im Elemente-Wirbel

Die Reichweite der einfachen Wirbelstruktur beträgt laut Erfahrungen und Berichten ca. 5-30km in die Breite sowie 5km in die Höhe und Tiefe (je der Radius). Dabei ist die Form des Feldes nach oben anders als nach unten aufgebaut. Für eine gezielte Wirkung auf Chemtrails braucht es fast immer eine Verstärkung.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Elemente-Wirbel in seiner Wirkung zu verbessern. Einige stelle ich hier vor. Wie weit die Verstärkung / Reichweite vergrößert wird, hängt von den jeweils verwendeten Komponenten, vom Standort, vom Wetter, von der Tagesenergie, vom aktuellen Grad der Wettermanipulation, der geistigen Verbindung zum Hüter des Wirbels und anderen Faktoren ab. Angegebene Werte sind daher nicht als faktischer Richtwert, sondern als abgeleiteter Erfahrungswert zu verstehen.

In unseren Versuchen hatten wir bisher folgende Hilfsmittel (mit Wirkung) verwendet, mit Gesamtempfehlung durch Sternchen:

  • ***Doppelender-Kristall, umgewandelt zur Nullpunktantenne (gut bis sehr gut)
  • **Spezielle Wirbelspirale (sehr gut, leider sehr teuer)
  • *Chembuster (mäßig) – leider waren die eingebauten Kristalle ermüdet
  • *DRA Energiedraht + Fallrohr (mäßig)
  • **AHSG Harmonierohr (gut)
  • ***Doppelender-Kristall, umgewandelt mit „Mein Seelenquell“ – Qualität (sehr gut) -> ab September 2015 auch als Einzelprodukt „MSQ Himmelsfreund“ im Shop zu erhalten. Braucht keinen Elemente-Wirbel!
  • ***MSQ DEVARA – exellente Basisharmonisierung für draußen, mit Wirkung bis zu den Wolken, wie es scheint nicht mal selten, aber optimal immer in Kombination mit dem Himmelsfreund. Braucht keinen Elemente-Wirbel!
MSQ Himmelsfreund - platziert im Garten

MSQ Himmelsfreund

MSQ Devara - platziert im Garten

MSQ Devara

 

 

 

 

 

 

 

 

Doppelender-Kristall als MSQ Himmelsfreund

Update: Ich empfehle nicht mehr, nicht speziell vorbereitete Kristalle den schädlichen Resonanzen in den „Wolken“ auszusetzen; zu schnell lassen diese die lieben Freunde ermüden. Fazit: Wir setzen nur noch MSQ Himmelsfreunde ein!

  • Platziere einen möglichst klaren Doppelender-Kristall, Bergkristall als MSQ Himmelsfreund zentral im Wirbel.
  • Variante1: Optimal ist er horizontal in seiner Mitte mit dem „Ereignishorizont“ des Wirbels auf einer Höhe platziert. Dafür stellst du z.B. mehrere Tontöpfe übereinander, bis die passende Höhe erreicht ist.
  • Variante2: Beim Platzieren am Boden kannst du den Kristall halb in der Erde versenken und ggf. mit Quarzsand umgeben bzw. das Loch etwas weiter machen und mit Quarzsand auffüllen, in welchen du dann den Kristall halb versenkst.
    Das geht natürlich auch mit der ersten Variante, in dem Fall füllst du den obersten Topf mit Sand und stellst den Kristall dann halb versenkt hinein.
  • Achte darauf, dass die Kristall-Spitze nach oben zeigt, die sich „richtig“ anfühlt. Ab und zu kannst du das prüfen und ggf. die Ausrichtung umkehren.
  • Zu erwartende Verbesserungen:

    • Starke Ausrichtung eines starken Energiestrahls nach oben und unten,
    • sehr viel bessere Verbindung Himmel <-> Erde,
    • je nach Informierung weitere Zusatzwirkungen z.B. für die Wolken, den Niederschlag, Naturwesen, Umwandlung von Nanofasern und Giften, direkte Löschung schädlicher Informationen.

Links:

MSQ – Himmelsfreund unter „Erdheilung“  -> meinseelenquelll.de

12 replies on “Verstärkung der Wirkung und Reichweite im Elemente-Wirbel”

  1. Regina Kemmling sagt:

    Vielen herzlichen Dank für soviel spannender Informationen , sende euch viel Kraft und Liebe

  2. alexander sagt:

    hallo allerseits, hat schon wer mal ein doppeltes lotchen und oder tesla platten verbaut? freue mich auf eine gute diskusion! lg aus CH

  3. „Das Pendeln kannst du erlernen“ ist einerseits richtig und andererseits falsch! Pendeln, also radiästhetisch feinfühlig zu sein, um die fließenden Ströme erstens wahrnehmen zu können und dann, nach entsprechendem Training, klassifizieren zu können, bedarf zweier Grundlagen:
    1) Feinfühligkeit, sprich Aktivierung des „radiästhetischen Sinnes“
    2) Selbsterkenntnis – Bewusstseinsarbeit, bei der das Bewusstsein in bestimmtem Maße gemeistert werden muss.

    1) Feinfühligkeit hat man entweder bereits in seinem Lebensreisekoffer mitgebracht oder aber man hat sich diese über Anhebung seiner Frequenzen gewissermaßen erworben, diese also selbst aktiviert. Dies geschah bis vor kurzem fast ausschließlich über intensive Selbsterkenntnis-Arbeit mit Meditation u.v.a. mehr. Mittlerweile aktivieren sich übersinnliche Kräfte, wie eben auch die der Radiästhesie, häufig scheinbar von selbst, was auf die rasanten Schwingungserhöhungen des Planeten und der Menschheit zurückzuführen ist. Ratsam sich mit der Radiästhesie aktiv zu befassen ist es erst ab einem Feinfühligkeits-Quotienten von 70% aufwärts; darunter macht es keinen Sinn, da die Fehlerquote einfach zu hoch wäre!

    2) Die eigentliche Basis für eine fehlerfreie Anwendung des „Radiästhesie-Werkzeugs“ ist detaillierte Bewusstseinsarbeit: Kontrolle, Reinigung, Neuprogrammierung und Achsenausrichtung der Bewusstseins-Trinität sind hierbei der Schlüssel. Nur wer es zum master mind geschafft hat, kann letztlich wirklich akkurat und treffsicher messen und sich auf die Ergebnisse verlassen! Wer diesbezüglich noch nicht so weit ist, sollte keine zu waghalsigen oder a priori die Gesundheit oder gar das Leben beeinflussende Entscheidungen dem Pendel oder der Rute überlassen, sondern sich besser professionellen Rat/Bestätigung einholen…
    Als Geopathologe und Meister-Radiästhet mit langjähriger, professioneller Erfahrung, spreche ich aus selbst erlebtem und in der Praxis erworbenem „Wissen“ und die Ergebnisse von Schülern in unseren Radiästhesie-Seminaren zeigen eindeutig wer was warum kann oder nicht! Selbst bei extrem hoher Feinfühligkeit von z.B. 95% werden die Messergebnisse fehlerhaft sein, wenn nicht die spirituelle Basis mit der Bewusstseinsarbeit vorher auf eine zumindest anfängliche Meisterstufe gebracht worden sind…
    Alles Liebe und bestes Gelingen… melde mich wieder mit Feedback zum heute aufgestellten Wirbel aus Bambus… :-)

  4. Tom Piringer sagt:

    Hallo,
    ich bin vor ein paar Tagen auf eure Seite gestoßen und finde sie sehr spannend. Möchte mir die Tage auch einen Wirbel im Garten aufstellen allerdings habe ich noch eine Frage wo ich im Netz nichts dazu gefunden habe – was ist bitte eine Nullpunktantenne im Bezug auf den Doppelender?

    Danke im Voraus & Liebe Grüße
    Tom

    • Christian sagt:

      Hallo Tom,

      danke für deine Frage zum Wirbel. NPE ist im Prinzip auch in unseren neuen Produkten integriert und bedeutet unter anderem, dass die dem Leben innewohnende, natürliche und kosmo-logische Harmonie potentiell bereit gestellt wird. Somit können Disharmonie in Harmonie verwandelt und Blockaden aufgelöst werden, wodurch Selbstheilung aktiviert wird. Das ist nur ein Aspekt…

      Noch ein Tipp in Bezug zur Erdheilung:
      meinseelenquell.de Erdheilung

      LG Christian

  5. Christian Sauer sagt:

    Hi Christian, Danke für die Antwort. D.h. ich kann die Wirbelstruktur als „Projektor“ verstehen? Der dann evtl. noch unter Zuhilfenahme von Verstärkung z.B. Kristall oder Spirale Qualitäten nach oben und nach unten „projiziert“ oder „weiterleitet“?
    Dann könnte ich Qualitäten wie z.B. die der Blume des Lebens oder des Sri Yantra oder deiner Seelenquellprodukte mit der Wirbelstruktur in den Himmel projizieren?
    LG Christian

    PS: Meinst Du das geht auch im Haus? Haben nämlich ein riesiges Lagerhaus indem ich Wirbel aufstellen kann! Wenn dann die Wirkung trotzdem nach oben/draußen geht!

    Als nächstes Projekt steht jedoch erst einmal ein Harmonierohr an! Such nur noch nach einem richtigen Standort und melde mich dann.

    • Christian sagt:

      Hallo Christian, sorry wegen der späten Antwort! Ich selbst verstehe es über die Resonanz in seiner Geometerie und auch als – wenn informierte Objekte dazu kommen – als speziellen Verbinder. Es ist mit Worten allerdings gar nicht einfach, die Wirkung zu beschreiben und man erlebt es stets subjektiv, wenn das eigene System und/oder wahrgenommene „äußere Systeme“ in ihre naturgemäße Balance kommen.
      Du liegst genau richtig; du kannst mit den erwähnten Hilfsmitteln (und anderen) wunderbar das Wirkfeld ergänzen und weitere Resonanzen aufbauen (lassen). Auch liebevolle Gedanken und Emotionen – allem voran das Dankbarsein ohne Bedingung – erschließt „neue Zeitlinienqualitäten“.
      Probiere es im Lagerhaus ruhig aus, auch wenn es im Freien immer besser wirkt. Doch es tut sich ja bei unserer MSQ-Raumharmonisierung auch viel im Umfeld, wie auch beim AHSG-Harmonierohr.
      Bin gespannt auf deine Ergebnisse und bis bald! Liebe Grüße, Christian

  6. Christian Sauer sagt:

    Hi Christian,
    ich hätte eine Frage zu der Konstruktion und deren Reichweite.
    Wenn ich mir den Wirbel so anschaue ist er ja relativ flach gebaut und wirkt eher äußerlich breit…kann es sein das dies dann auch die energetische Reichweite bewirkt?

    Wenn ich den Wirbel höher stelle und aufrichte…kann es dann sein das ich die energetische Reichweite dann verändere und eher in die Höhe schraube?
    Leider kann ich nicht pendeln, vtl. hast Du hier Erfahrungen?

    LG
    Christian

    • Christian sagt:

      Hallo Christian, so treffen wir mal wieder hier :)
      Du vermutest schon richtig. Steiler aufgestellt entsteht ein anderes Feld, welches weniger in die Breite und mehr in die Höhe geht. Da ich selbst gern über die recht begrenzte horizontale Reichweite von Rohrkonstruktionen hinaus gehe, baue ich lieber flacher und verstärke im Zentrum des Wirbels dann. Natürlich ist das eine andere Herangehensweise als beim direkten Enflussnehmen via Reich’schem Cloudbuster.
      Das Auspendeln kann am besten vor Ort erfolgen, ist allerdings immer eine „Momentaufnahme“. Relevant sind außerdem auch sekundäre Effekte, die durch das Weitergeben heilender Felder geschehen. Auch wirkt der Wirbel sehr gut in die Erde hinein – oftmals sogar mehr dort als oben. Das scheint mir von jeweilig gerade gebrauchten Qualitäten abzuhängen. Gerade mit Zuhilfennahme von Mein Seelenquell – Produkten kommt eine Intelligenz hinzu, so liebevoll und kraftvoll, dass es einfach große Freude macht – selbst in Zeiten, in denen es richtig „archontisch“ zugeht.
      Viel Erfolg und liebe Grüße, Christian
      p.s. „Leider kann ich nicht pendeln..:“ -> Das ist eine Selbstprogrammierung. Du konntest es vielleicht bisher nicht, doch muss das so bleiben? Ein Pendel zeigt Energieströme an, die durch deinen Körper so oder so fließen. Insofern ist es ein Werkzeug, wie den Körper auch Messinstrument ist. Und den Gebrauch beider kann man erlernen.

Schreibe uns dein Feedback!

Die Kommentare werden meist binnen 24-48h überprüft. Bitte denke daran, beim Thema zu bleiben und in freundlichem Umgangston zu formulieren. Kommentare, die eindeutig nur aus (kommerzieller) Backlink-Absicht gesetzt werden, beleidigen oder sonstwie den guten Sitten widersprechen, erlauben wir uns zu entfernen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.