Neue Möglichkeiten im 9-Elemente-Wirbel entdeckt

- zuletzt geändert am 3.Mai 2016

Nach einer Anregung von meinem Freund Uwe machte ich neulich ein kleines Experiment: in die Wirbelstruktur baute ich einen kleineren, gegenläufig gebauten, hinein. Also zwei gegenläufige Wirbel oder Räder – wie Chakren?!

Der Effekt: stelle ich mich hinein, ist mein Verstand sofort ganz ruhig, meine Wahrnehmung klar im Jetzt und Hier. Ich kann mich absolut darauf einlassen, und meine Chakren harmonisieren sich im Handumdrehen. Mit der Affirmation „Alle meine Körper gehen jetzt in Balance“ geht es richtig gut.
Im Gegensatz zum neulichen Test eines 13-Elemente-Wirbel bin ich gut geerdet und „fliege nicht davon“.

Das neue Feld scheint sehr persönlich zu wirken und ist völlig harmonisch und ergänzend zum bereits vorhandenen. Das größere für die atmosphärische Harmonisierung arbeitet wie gehabt weiter, wie gehabt stärker, wenn wir in der Nähe des Wirbels sind.

Neue Bilder vom 9-Elemente-Wirbel, komplettiert mit „Gegenwirbel“:

-[gt] Zum Artikel über die Wirbelstruktur zur atmosphärischen Heilung

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Schreibe uns dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *