Erwachen ist eine Entscheidung

- zuletzt geändert am 14.November 2020

Nach einem energetischen Eiertanz kam ich zum Wochenende hin wieder zur Ruhe. Es ist schon seltsam und auch ermutigend, wie die Natur um mich herum so voller Fröhlichkeit und Zuversicht sich ausdrückt und strahlt, während die Menschenwelt so chaotisch daher kommt. Und das sehe ich auch als eine Einladung, Tag für Tag: Alter Trott in Schlafwandeln und Fremdbestimmung oder Erwachen und in die (eigene) Natur gehen?

Wie ‚funktioniert‘ Erwachen? Meine heutige Kurzfassung.

Meiner Erfahrung nach ist der erste Schritt oder die erste Entscheidung, die innere Leere zuzulassen. Dazu muss der Informationsstrom von außen einfach nur eine Weile mal abgestellt sein. Ganz von selbst passiert es dann im Innen. Erst kaum zu spüren, dann mehr und mehr deutlich. Was aufsteigt, will gesehen werden und hier ist die zweite Entscheidung zu treffen: ansehen oder wegdrücken und wieder im Außen ablenken.

Von da an geht individuell weiter, je nach den Themenlage. Ansehen, heilen / loslassen (transformieren) und weiter im Text. Mit jeder fertigen Baustelle breiten sich die eigenen Flügel mehr aus, atmet man mehr Lebensenergie und diese wiederum erschließt neue Möglichkeiten.

Auf der Metaebene geht es mir darum, die Souveränität im eigenen Wesen (zurück) zu erlangen, sprich: in die volle Verantwortung zu gehen für alles was einen betrifft – im Tun, im Zulassen, im Fühlen, im Identifizieren, im Träumen, im Schaffen und so fort. Kurzum: Im DaSein.

Daraus erwächst gerade „in Sachen Diktatur“ eine ganz besonders schöne Betrachtungsweise. Denn was ich selbst verantworte, kann ich selbst auch ändern. Ich bin hier, weil ich es so will. Mit allem drum und dran.

Zum Erwachen kam heute ein schöner Text über die Telegramgruppe „Quantum Shift“, den ich hier eingestellt habe. Habe nur das Bild und den Text nicht kopierbar gefunden, hoffe es genügt so.

„Insgesamt schläft die Menschheit. Zu erwachen ist eine Entscheidung…“

Kommentare

Kommentar schreiben

Austausch bringt Freude und bringt uns alle weiter! Poste hier deine Fragen und Anregungen zum Beitrag in freundlichem Umgangston.

Neue Kommentare werden meist binnen 48h von mir gelesen und nach Freigabe hier sichtbar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *