Brexit – richtig oder falsch? Gradido, Natürliche Ökonomie

- zuletzt geändert am 21.November 2016

[…] Bernd Hückstädt’s Gradido enthält eine Fülle von Einsichten und Hoffnung, serviert auf eine Art, die zu ungewöhnlichen und erfrischenden Wegen einlädt, neue Möglichkeiten zu sehen. Seine Liebe zur Natur als sein Lehrer der Wahl geht über ihr metaphorisches Potenzial hinaus. Mit der Präzision eines Spot-Lichts fokussiert er die fatalen Fehler in den derzeitigen wirtschaftlichen Ansätzen. […]
Bill Veltrop (Vereinigte Staaten), Evolutionary Architect, Monterey Institute for Social Architecture

Gradido, Brexit und die eigentliche Systemfrage

Die Natur mit ihren wahrhaft logischen Gesetzen, eingebettet in eine göttliche Matrix, erlaubt es Milliarden von Wesen bereits über einen unfassbar langen Zeitraum, in Ko-Existenz zu gedeihen. Die natürliche Ökonomie des Lebens mit dieser Erfolgsgeschichte hinter sich,  erlaubt es als Lehrer ihren Schülern, interdisziplinär und nachhaltig in lebendigen, atmenden Strukturen zu denken und zu kreieren.
Das kann das heutige, auf primitivem Vorteilsdenken basierende Wirtschaftssystem mit dem Zins als treibendes Mittel und mit Krieg als vorübergehende „Lösung“, nicht einmal ansatzweise vorweisen. Dennoch schweigen sich die Mainstreammedien nach wie vor über den Gradido und andere, lösungsorientierte Konzepte und Modelle aus, in einer Zeit, in der die Welt solche dringend braucht. Allein daran erkenne ich, wem „das System“ dient, wenn es die Natur als Vorbild dermaßen ablehnt, dass es sich nicht einmal zu einer Grundsatzdiskussion bereit zeigt. Damit ist „das System“ der vorsätzlichen Widernatürlichkeit überführt und es bleibt die Frage: Was können wir selbst tun, als sich selbst als Teil der Natur begreifende Wesen?

„Harry-Potter-Autorin Rowling nennt es ein Monster. Das Referendum zum EU-Austritt spaltet das Inselvolk in zwei feindliche Lager. War die Ermordung von Jo Cox nur die Spitze des Eisbergs? Über Nacht wurden die Stimmen in den Urnen gezählt. 51,9% für den Austritt, 48,1% für den Verbleib.

Richtig oder falsch? Die Beinahe-Patt-Situation wirft Fragen auf:

Ist die heutige Form der Demokratie noch zeitgemäß? Kann es sein, dass die eine Hälfte der Bevölkerung von der anderen Hälfte zu einer Entscheidung gezwungen wird?
Ist die EU die wahre Ursache des Problems?
Wäre die EU Ursache des Desasters, müssten alle Nicht-EU-Bürger glücklich sein. Doch das Gegenteil ist der Fall. Immer mehr Flüchtlinge drängen nach Mitteleuropa. Fast alle Länder der Welt haben größte Probleme. Die meisten sind hoch verschuldet. Hier finden wir die Ursache!“

(Videobegleittext)

Brexit – richtig oder falsch? Gradido, Natürliche Ökonomie

Video auf Youtube: Video auf Youtube

Wer ist schuld an der weltweiten Verschuldung?

Werfen Sie einen kritischen Blick auf das Geldsystem – und Sie werden fündig. Mit mathematischer Präzision müssen Guthaben und Schulden immer gleich sein. Die Guthaben der einen sind die Schulden der anderen. Das alte System folgt der mörderischen Logik des Nullsummenspiels. Die Welt droht unter einem Finanzsystem zusammenzubrechen, in dem das Geld durch Schulden geschaffen wird. Über 97% des Geldes weltweit ist solches Schuldgeld.

Ich oder Du – ein mörderisches Spiel!

Einige Wirtschaftsteilnehmer werden so klug sein und mehr einnehmen, als sie ausgeben. Mit unbarmherziger mathematischer Präzision müssen die anderen mehr ausgeben als sie einnehmen. Es geht im alten System nicht anders. Für jeden Euro Guthaben auf Ihrem Konto hat jemand dieselbe Menge Schulden. Das Nullsummenspiel der Schuldgeldschöpfung zwingt die Menschheit in den globalen Wirtschaftskrieg. Bewaffnete Auseinandersetzungen und Flüchtlingsströme sind die unweigerliche Folge.

Solch ein System ist tödlich für die ganze Menschheit. Die Occupy-Bewegung kreierte seinerzeit den Slogan »wir sind die 99 %«. Welch grobe Untertreibung! Gigantische Geldvermögen weltweit sind in den Händen von etwa 300 Familien – ein winziger Bruchteil eines Promilles. Der Rest der Welt muss sich die dazugehörigen Schulden teilen.

Fazit

Der Brexit ist lediglich ein Zeichen des globalen Unmutes. Die Menschen merken, dass etwas extrem schief läuft. Die heilige Kuh des Finanzsystems ist noch tabu in den Mainstream-Medien. Diese bringen weder Aufklärung über das Problem noch über mögliche Lösungen.

Doch viereinhalb Milliarden Jahre Erfolgsgeschichte sprechen für sich. Gradido kann parallel zum alten Geldsystem stufenweise eingeführt werden. In wenigen Jahren wird es dieses dann friedlich ersetzen. Gradido dient dem Wohle aller und schadet niemandem.

Die wirkliche Entscheidung lautet:

Wollen wir noch mehr Armut, Hunger, Terror, Kriege und Flüchtlingsströme? Wollen wir dann schließlich zusammen mit dem alten System untergehen?

Oder wollen wir die Erfolgsgeschichte der Natur weiter schreiben? Wollen wir gemeinsam Wohlstand und Frieden schaffen nach dem Erfolgsmodell der Natur?

Dies ist die wahre Entscheidung, die wir zu treffen haben. Alle Brexits, Grexits und sonstige Exits sind Ablenkungsmanöver.

Informieren Sie sich jetzt auf www.gradido.net
und fordern Sie Ihr kostenfreies Gradido-E-Book an!“

Quelle, übernommen mit kleineren Korrekturen:
http://gradido.net/wp/brexit-richtig-oder-falsch/

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld.

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Schreibe uns dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *