Bauerndemo in Berlin – Aufnahmen vom Selbstverorger

- zuletzt geändert am 1.Dezember 2019

Wie viele andere Menschen mit Interesse am eigenen Anbau schaue auch ich immer mal wieder auf Youtube bei Ralf Roesberger auf dessen Kanal „Der Selbstverorgerkanal“ rein. Mit unterhaltsamer und witziger Art hat er mich schon auf so manche Idee gebracht.

Nun war er extra zur Bauerndemo in Berlin gefahren und berichtet im gleich folgenden Video vor Ort.

Diese Bauerndemo zeigt mir auch dringende uns bisher von der Politik missachtete Bedürfnisse: Nicht über uns reden, MIT uns reden! Dabei gleich noch: Wir wollen nicht nur dann, wenn es uns „erlaubt“ wird mit reden, sondern permanent mit  gestalten! So ist es an der Zeit, dass auch jene Kreise aufstehen, die diesen ganzen selbstverliebten wie fehlgeleiteten Typen, die offenbar vergessen haben, woher all die Nahrung kommt die ihnen erlaubt so viel Unsinn zu verzapfen, mal zeigen wo der Hammer hängt, oder in diesem Fall: der Trekker fährt :).

Video von der Bauerndemo in Berlin – Aufnahmen von Ralf Roesberger

Danke Ralf!

Wer hier öfter reinschaut weiß:  Ich bin zu 110% für nachhaltigen Anbau und den Verzicht auf Pesitizide, Fungizide und so fort. Nicht einmal die Wühlmaus bekommt mich mehr dazu, Gewalt einzusetzen.
Doch die aktuelle Lage stellt sich mir so da: Es wird von Seiten der Regierung Verwaltung weiterhin nur schlecht gemacht, der schwarze Peter zugeschoben und verboten, ohne dafür einen wirtschaftlichen Ausgleich zu schaffen. Deutschlands eigene Wirtschaftskraft und damit Restunabhängikeit wird also weiter demontiert, im Namen einer Klima-Ideologie für „Klimaretter“. Mit diesem krankhaften Kurs kann ich als denkender Mensch mit wahrer Naturliebe nie und nimmer einverstanden sein.

Die Macher der Klima-Ideologie  – wahre Spielemacher – sind dabei nicht das Schlimmste. Das Schlimmste sind die Menschen, die das nicht merken (wollen) und ihren Schlächtern weiter Wein einschenken, während sie selbst Plakate hoch halten, die jeden Sinn für Zusammenhänge missen lassen. Oder kurz: sie fressen jede Sch…, welche die Spielemacher sich ausdenken.

Ja es gibt ihn, den Klimawandel – Sonne und Magnetfeld geben den Kurs an und auch Venus und Mars erleben diesen Wandel, klar, da er kosmisch bedingt ist. Unworte wie „Klimanotstand“, „Klimaschutz“ oder „Klimaleugner“ sind nicht weniger als orwell’sche Kampfmittel, die wie Gift ins Volk gestreut werden und eine geistige Arena schaffen, in denen sich die „Untertanen“ weiterhin gegenseitig auf die Mütze hauen sollen. „Wir wollen den Klimanotstand“ – na fehlt doch nicht mehr viel, kommt gebt alles: „Wir wollen den totalen Klimanotstand“…

Zur alltbekannten Nazikeule gesellt sich längst die Klimakeule. „Wiso wählst du die AfD- was hast du gegen Ausländer?“ ist angesichts dessen, was uns noch mit der „Neue-Weltordnung für Klimaretter“ zu drohen scheint, als harmlose Dummchenfrage.

Und hallo Chemtrails, hallo H.A.A.R.P. … Denn es ist auch nicht zu vergessen, dass die eingesetzten Mittel zur weltweiten Klimabeeinflussung auch weiter in vollem Gange sind und man gar nicht mehr so einfach sagen kann, welcher Teil des erlebten Klimawandels seine Ursachen in natürlichen Wechselbeziehungen und welcher sie in technischen Manipulationen hat. Aber eines ist mir klar: Eben die Folgen dieser Manipulationen, welche Regen verhindern, Erdbeben und Stürme erzeugen und ganze Landstriche verwüsten oder ausdörren lassen, verkauft man uns als „Klimawandel“. Und es könnte bösartiger schon kaum sein, versucht man uns die Schuld zuzuschieben und ideologisch folgerichtig „für das höhere Gut“ geistig und materiell weiter einzusperren in ein ökofaschistoides Schöne-Neue-Welt-Regelwerk für Klimaretter. Ich ziehe mir diese stinkende Jacke jedenfalls nicht an und ich tanze auch nicht in den Schuhen dieser neuen Kollektion „Klimaretter um jeden Preis“. Und zu schade, dass bei all der angeblich versuchten Klimarettung das zwischenmenschliche Klima so sehr leidet.

Immer mehr Menschen haben genug davon, ein System zu bedienen, dass alle daraus gewonnen Mittel einsetzt, um eben diese Geber und Schenker zu erniedrigen, zu verhöhnen und letztlich zu zerstören. Wir ist längst egal warum sie es tun. Sie sollen einfach ihre Grenzen kennen und wenn sie diese vergessen, ist es halt Zeit sie zu erinnern – friedlich doch kraftvoll. Wahre Kraft braucht keinen Krieg zu führen. Sie setzt die erbrachte Energie einfach nur woanders ein und das Übel stirbt ab. Wie ein unerwünschtes Kraut, dass man nicht mehr gießt.

Vielleicht ist es auch die kosmische Energie im Wandel dieser Zeit, die den dringend benötigten Mut erweckt. Oder sei es auch nur ein wenig mehr Klarheit um zu sehen, dass es doch uns alle angeht. Und dieses „uns alle“ beginnt nun einmal dort, wo die Kartoffeln unter freiem Himmel wachsen und nicht dort, wo heiße Luft in Sitzungen verdampft wird.

Links:

  1. Messstellenbetrug – die Bauern haben genug auf pi-news.net
  2. EU im Klimawahn – auf freiewelt.net
  3. NASA: „Klimawandel“ wird durch Veränderungen in der Umlaufbahn der Erde um die Sonne und Veränderungen der Axialneigung verursacht auf transinformation.net
  4. Ein Physiker erschüttert die Klimatheorie auf welt.de
  5. Dieter Broers: EPOCHALE VERÄNDERUNGEN Teil 1 auf horizonworld.de
  6. Der „Glaubensvektor“ zeigt ins Mittelalter auf kaltesonne.de
  7. Psychologischer Grundkonflikt auf seele-und-gesundheit.de – Hintergründe zum Problem unserer Zeit: Intoleranz bis hin zum „Ökofaschismus“ (off-topic)

 

Wie ist deine Meinung zum Thema? Schreibe dein Feedback ins Kommentarfeld (unter dem Beitrag).

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Schreibe uns dein Feedback!

Die Kommentare werden meist binnen 24-48h überprüft. Bitte denke daran, beim Thema zu bleiben und in freundlichem Umgangston zu formulieren. Kommentare, die eindeutig nur aus (kommerzieller) Backlink-Absicht gesetzt werden, beleidigen oder sonstwie den guten Sitten widersprechen, erlauben wir uns zu entfernen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.