Naturprojekt Oase Goldammer

Herzlich willkomen auf der Website
unseres Naturprojekts!

Mit einer ca. 8000m² großen Fläche und auf der Glindower Platte gelegen, charakterisiert eine Mischung aus wilden Bereichen mit Wiesen-, Baum- und Strauchbestand, (entstehenden) Wildobsthecken, kultiviertem Gartenland und kleinem Forschungsprojekt dieses Fleckchen Erde.

Durch die in den letzten Jahren zunehmenden Wetterextreme ist es nicht einfach, ohne die üblichen Methoden wie Dauerbewässerung, Düngung und Schädlingsbekämpfung zurecht zu kommen. Weiterhin sind Wühlmäuse und andere Tiere eine zuweilen große Herausforderung. Doch entschädigen irgendwann, wenn man sich durchbeißt, erste Erfolge sowie die wunderbaren Beobachtungsmöglichkeiten an Tieren, die man sonst nicht mehr überall sehen kann. Vielfalt in Flora und Fauna sind uns sehr wichtig. Neben der Schaffung vieler Kleinbiotope – darunter Gartenteich – ist der Einsatz von eigenem Wurmkompost und Kräuterjauchen ebenso selbstverständlich für uns wie der sehr sparsame Wasserverbrauch.
Ich liebe Obst, besonders wenn es gut zurecht kommt. Denn ich lebe die Auffassung: Je unabhängiger, desto gesünder. Lokal typische Wildobstbäume und Sämlinge vermehre ich weiter. Daneben laufen Versuche mit ausgewählten Kulturen aus aller Welt.

Oase Goldammer, parkähnlich angelegte Bereiche mit gewundenen Wege

Einige Bereiche werden nur für kleine Wanderungen durch die Oase häufiger gemäht. Insgesamt sind die meisten Wege gewunden angelegt, es gibt nur wenige geradlinige Wege.

Nachhaltigkeit, Respekt und Liebe für die Natur tragen ebenso wie der Wunsch nach einer zumindest teilweisen Selbstversorgung mit gesunden Naturprodukten als Leitbilder unser Naturprojekt.
Grundsätzlich wird nach einigem Hin und Her bei uns kein Lebewesen mehr bekämpft. Eher gehen wir immer konsequenter den Weg der Kooperation mit der Natur und lassen uns dabei auch von jenen Tieren leiten, die als „Schädlinge“ eigentlich nur dann auf sich aufmerksam machen, wenn der Mensch Fehler macht(e). Die Natur ist für mich ein ebenso unnachgiebiger wie wundervoller Lehrmeister.

Dass dabei zahlreiche Kulturen auf der Strecke bleiben, verkraften wir heute besser als zu Beginn vor 10 Jahren. Man lernt viel über das ganze Zusammenspiel so zahlreicher Faktoren. Dabei ist seit Beginn auch der „Klimawandel“ ein Motor für mich selbst, oftmals ganz anders heran zu gehen als die meisten. Doch lohnt sich dieser steinige und alles andere als geradlinige Weg. Das spiegelt sich seit Beginn auch im Anlegen der Wege wider – weltlich und geistig.

Um euch unser Naturprojekt möglichst übersichtlich vorzustellen, habe ich die Inhalte auf zwei Leitseiten mit je einigen inhaltlichen Schwerpunkten aufgeteilt. Ich hoffe, ihr kommt damit gut zurecht.

Für Fragen und Anregungen nutzt ihr am besten die immer am Ende der Seite platzierte Kommentarfunktion.

Viel Freude beim Lesen und mit den Fotos!
Christian

Naturprojekt Oase Goldammer :: Teil 1  |  Teil 2

Kommentare

Kommentar schreiben

Austausch bringt Freude und bringt uns alle weiter! Poste hier deine Fragen und Anregungen zum Beitrag in freundlichem Umgangston.

Neue Kommentare werden meist binnen 48h von mir gelesen und nach Freigabe hier sichtbar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *